ich halte es so,


[ Hobby? Barfuß! - Forum ]


Geschrieben von malo am 14. April 2008 19:42:24:

Als Antwort auf: barfuß, nicht barfuss geschrieben von Anna am 14. April 2008 12:18:

Servus Anna,

...mit der Schreibweise, wie mir in den Schuljahren bis 1983 beigebracht!

Das ganze Gedöns um die DEUTSCHE Rechtschreibung ist so blödsinnig, wie es in Deutschland nur all zu normal in vielen Reformen leider der Fall ist.
Nägel mit Köpfen werden nicht mehr gemacht.

Manchmal wünschte ich mir, man würde Doppelbuchstaben und kurz- und/oder langesprochene Konsonanten genauso behandeln, wie in der tschechischen Sprache. Das ganze ist dort simpel veranlagt.
Ein Q/q und ß gibt es da auch nicht. Ebenso ist das geradezu umständliche Handhaben des F und V, bzw. W verständlicher.
Das V (Vau) könnte gleich ganz raus fliegen wie das scharfe ß.

Kann ich nicht Container wie die Ungarn schreiben?
Einfach nur "kontener"? So wie ich es höre?

Es gibt wohl zig Möglichkeiten in einer jeden europäischen Sprache, eingeschleifte Fremdwörter wirklich verständlich zu schreiben.
Aber wir hier im Lande stellen uns richtig an.

Deutsche Sprache, schwere Sprache.
Und seit der angeblichen!!! Reform erst recht.

Wie soll es einer verstehen:
Hofmann
Hoffmann
obwohl angesprochen müßte es so aussehen:
Hoofman
Hofman
Das Doppel-N ist auch sowas paradoxes.

Eigentlich müßte es so geschrieben werden:
Baarfuuß

Wie erkläre ich einem Ausenstehenden (dies mit 2 s oder ß?),
warum nun das a und u eher mittellang/kurz ausgesprochen werden muß?
Denn "kurz" kann ich es hier nicht betonen.
(Damit es nicht off-topic wird... ;-)

Gruß,
malo




Antworten:


[ Hobby? Barfuß! - Forum ]