Patrick riskiert "no way back"
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumsbeiträgen im Sommer 1998)

Ich bin ganz froh, dass es nun endlich ein deutschsprachiges Forum zum Thema Barfußlaufen gibt!
Soweit es geht bin ich auch barfuß unterwegs. Dies schließt auch die Uni ein. Nur bei meinem Job ist meistens sogenannte "korrekte" Kleidung angesagt, aber das ist ein Grund mehr die restliche Zeit barfuß zu verbringen (ca. 75%). ...
Nachdem es so langsam nun doch nach Sommer aussieht, sind natürlich die besten Voraussetzungen fürs Barfußlaufen gegeben. Bisher war es meistens so, dass ich (auch wenn ich barfuß unterwegs bin, und das ist die meiste Zeit) immer Schuhe dabei hatte. Doch unter anderem durch dieses Diskussionsforum motiviert, habe ich mich heute entschlossen, sie heute wirklich zuhause zu lassen. Das bedeutet: No way back!
Von morgens um 9.00 in der Unibibliothek über einen mittäglichen Stadtbummel und nachmittags nochmals in die Uni, alles ohne die Möglichkeit, sich mal kurz "gesellschaftlich anzupassen".

Das Barfuß - Feeling im Sommer (Wechsel zwischen heißer Strasse und kühlen Innenräumen) kenne ich ja schon, dennoch war es echt spannend und befreiend, sich von dem Gefühl zu lösen, dass man vielleicht doch jemand treffen könnte, der komisch reagiert ... Das bedeutet: Noch konsequenter meinen Stil vertreten und die nächsten Tage und hoffentlich auch Wochen komplett barfuß verbringen zu können!!!
Nur beim meinem Job hapert es noch ein bisschen, da ich für eine Firma arbeite, bei der regelmäßig Kunden auftauchen, jedoch das beschränkt sich auf ein paar Stunden in der Woche.
Natürlich wünsche ich allen hier noch viele gute Barfuß - Tage dieses Jahr,
viele Grüße,
Patrick

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Patrick berichtet aus Ozeanien, Karlsruhe und Freiburg
(verschiedene Forumbeiträge im Winter 1998/99)

Nach langer Abstinenz von diesem Forum bin ich mal wieder da.
Nach Abschluss meines Studiums habe ich erst einmal eine Zeit in Australien und Neuseeland verbracht (natürlich hauptsächlich barfuß) und bin jetzt wieder in Süddeutschland zuhause. Ich habe im Forum eine MENGE zu lesen gehabt und bin überrascht wie sich das Niveau gehalten und sogar verbessert hat!!! ...
vielleicht erzähle ich erstenmal ein bisschen über meine Erfahrungen auf der anderen Seite unseres Globus: Sowohl die Australier als auch die Neuseeländer sind im Bezug auf das Barfußlaufen relativ relaxt. Wo es bei uns wirklich eine Seltenheit ist, in der Stadt andere barfußlaufende Menschen zu treffen, ist es z.B. in Sydney in Australien bzw. Christchurch in Neuseeland recht üblich, dass man eine stattliche Anzahl an Barfüßern trifft.
So ist es wirklich leicht, die importierte Scheu relativ schnell abzulegen. Dazu muss man sagen, dass z.B. Sydney schon immer "schicker" wird, wie jede Stadt gibt's hier halt auch richtige Business-Ecken, wo niemand Barfuß anzutreffen ist. Klar, denn das einzige Outfit, zu dem ich mir nackte Füße weniger gut vorstellen kann, ist ein Anzug mit Krawatte :-)
Besonders in Neuseeland habe ich viel Zeit außerhalb der größeren Städte verbracht und es ist mir in den Bed- and Breakfast-Häusern oft passiert, dass sogar die Gastgeber den ganzen Tag Barfuß waren, das ist nun mal normal dort. Was mir besonders aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass viele Kinder und sogar Jugendliche barfuß zur Schule gehen. Man stelle sich mal bei uns vor, einige 16-jährige würden ihre Trend-Treter zuhause lassen!
Jedenfalls war es möglich, den größten Teil aller Aktivitäten barfuß auszuführen incl. Wanderungen, Inlandsflüge etc. Es tritt da eine regelrechte Gewöhnung ein!
Hoffentlich hält sich das hier bis das Wetter wieder barfußfreundlich wird, aber ich denke, dass der starke Eindruck dieser Zeit bleibende Spuren zurücklässt !!! Nun bin ich wieder zurück in Deutschland (genauer gesagt in Karlsruhe) und zähle mich nun wieder zur arbeitenden Bevölkerung. Jedenfalls wird es bei mir in diesem Jahr exorbitant mehr barfüßige Aktivitäten geben als in den vorangehenden Jahren. Sicher werde ich auch mal testen, was so in anderen Städten los ist, also: der Frühling kann kommen! herzliche Füße, Patrick

Hi Patrick, mich würde mal interessieren, ob in Karlsruhe wirklich so viele Barfüßer unterwegs sind.
Ich war letzten Sommer an einem richtig heißen Tag mal in Stuttgart unterwegs, barfuß natürlich, und nach Stunden (!!) habe ich dann endlich mal einen Gesinnungsgenossen getroffen. Der war sehr erstaunt, dass man hier kaum jemand barfuß laufen sieht und hat dann behauptet "in Karlsruhe laufen bei dem Wetter alle barfuß". Nachdem ich etwas skeptisch nachfragte, was er unter "alle" versteht, meinte er, zumindest bei jüngeren Leuten sei Barfußlaufen im Sommer völlig normal, das läge wohl an den vielen Studenten.
Leider hatte ich noch keine Gelegenheit, seine optimistischen Aussagen nachzuprüfen, aber vielleicht kannst du da was dazu sagen? Lohnt sich ein sommerlicher Ausflug nach KA?
Barfuß - Gruß Moritz

Ohne Dich enttäuschen zu wollen: Karlsruhe ist eher eine durchschnittliche "Barfüßer-Stadt". Sicher gibt es durch die Uni ein paar Leute mehr, die Barfuß laufen, jedoch sieht man die auch vorwiegend auf dem Uni-Campus. Dann gibt es noch den großen Park hinter dem Karlsruher Schloss, der sehr gern als Liegewiese benutzt wird. Da ist natürlich klar, dass man überdurchschnittlich viele barfußlaufende Leute sieht. Leider wird dieser Park in den letzten Jahren auch von netten Zeitgenossen als Hundeklo missbraucht, sodass man manchmal einen "Hundekot-Slalom" laufen muss :-(
In der Innenstadt trifft man an schönen Sommertagen schon ein paar Leute, die wirklich regelmäßig barfuß unterwegs sind, aber dass es, wie Du in Deinem Text schreibst "alle tun" ist so nicht ganz richtig. Schade eigentlich!!!
Was ein richtig heißer Tipp ist, ist Freiburg. Die ganze Innenstadt ist mit angenehm glattem Pflaster ausgestattet und es gibt die berühmten "Bächle", in denen man wunderbar die Füße kühlen kann! Auch trifft man dort relativ viele gleichgesinnte!
Bei diesem tollen Wetter schon wieder barfüßige Grüße, Patrick

Hallo, in Freiburg im Breisgau kann ich mich an relativ viele Barfußläufer erinnern. Allerdings liegt mein letzter Besuch ca. 10 Jahre zurück. Wer hat Erfahrungen in Freiburg gesammelt ?
Ein Urlaub in Freiburg und Umgebung könnte sich ja schon deshalb lohnen. Mfg, Gerd.

Ja, in Freiburg ist das besonders im hochsommer sehr angenehm, wo einheimische und besucher ihre füße gern in den bächle in der altstadt kühlen - am liebsten natürlich die kinder. Neben der stadt beginnt der Schwarzwald, aber dort geht eigentlich niemand mehr barfuß.... unci

Hallo, ich war schon paar Mal dort. Die Stadt ist ja seit der Einrichtung der Fußgängerzone sehr barfußfreundlich geworden. Ich finde die durch die Altstadt ums Münster laufenden Bachrinnen nett. Man kann barfuß im Wasser planschen. Etwas unkomfortabel ist das wulstige Kopfsteinpflaster rund um das Münster. Zwischen den Natursteinen liegen gern mal Scherben vom Wochenmarkt.
Ich bin selbst ins Münster schon mehrfach barfuß, bis auf den höchsten Turm. Im Sommer laufen viele Leute da barfuß. Wahrscheinlich, weil es viel junge Leute gibt, und weil die Region sehr warm ist. Dort gibt es auch eine starke afrikanische Musik- und Tanzszene. Auch dort ist Barfußlaufen (und Tanzen) normal. Mehr fällt mir momentan nicht ein, lass mal hören, wenn Du dort warst, ich hätte Interesse an einem Bericht, den ich in die BTreff - Wandertipps einbauen könnte. Schöne Füße, Jörg (2)

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite