Timea interessiert sich für die Motive der Barfußläufer
(Forumberichte seit Frühling 2001)

Hallo Leute, das ist ja ein Ding - in diesem Forum gibt es ja tatsächlich Männer, die barfußlaufen - zumindest solche, die es vorgeben.
In der Wirklichkeit ist es da schon etwas schlechter, verlässt das starke Geschlecht doch sehr schnell der Mut, wenn sie ihre Schuhe ausziehen sollen.
Was ist euch Männern nur peinlich daran? Es ist superschön barfuß zu laufen, den Boden unter den Füßen zu spüren - und wenn die Sohlen etwas schmutzig werden?
- Was soll`s - Hauptsache man hat ein gutes Gefühl. Ich versuche, so oft es geht barfuß zu sein - leider muss auch ich mich an Konventionen halten und in der Arbeit Schuhe tragen, aber lieber wäre ich auch da barfuß.
In der Freizeit versuche ich dafür möglichst oft barfuß unterwegs zu sein, ist nämlich gut für Körper und Geist. Persönlich mag ich am liebsten warmen (!nicht heißen!) Asphalt - aber das wird wohl Geschmackssache sein - mir jedenfalls gefällt dieses Gefühl. So an einem lauen Sommerabend barfuß durch die Stadt zu ziehen ist etwas ganz besonderes - ebenso wie barfuß zum tanzen zu gehen - das klappt nämlich in München ganz gut. Also Ihr Herren der Schöpfung - auf geht´s .
Timea

Hallo Timea, leider bin ich hier oben im Raum Fichtelgebirge der relatv einzige (außer dem örtlichen Masseur!), der barfüßert. Nicht ganzjährig, aber durchaus ab Februar/März bis in den Oktober. Mädels völlige Fehlanzeige.
Falls Du weiblich bist, komisch dass Du all die barfüßigen in München nicht triffst. Da unten sind dem Anschein des Forums nach wesentlich mehr zu finden.
Wäre es nicht so umständlich (weit) von hier bis nach München, würde ich Dir und viele andere aus dem Forum beweisen, das dem nicht so ist, was Du meinst.
mfg Markus (malo)

Hallo Timea,
[in diesem Forum gibt es Männer, die barfußlaufen - zumindest solche, die es vorgeben]
Es gibt Männer, die tatsächlich barfußlaufen!!! Ich habe inzwischen von den Teilnehmern dieses Forum zehn zum gemeinsamen Barfußlaufen getroffen -- und das waren ausschließlich Männer!
Frauen sind noch nie zu diesen Meetings und Wanderführungen gekommen, obwohl ich über lange Zeit alles getan habe, um klarzumachen, dass es sich da um ganz seriöse Veranstaltungen handelt.
[In Wirklichkeit verlässt starke Geschlecht Mut, wenn sie Schuhe ausziehen sollen]
Einspruch! Im Alpenvorland laufen genauso viele Männer wie Frauen barfuß!
n München habe ich außerhalb des Englischen Gartens allerdings eher den Eindruck einer barfußfreien Zone gewonnen, aber letzten Sommer wenigstens zwei barfüßige Männer in der City gesehen.
[Also Herren der Schöpfung - auf geht´s]
Die südbayerische Barfußfraktion ist schon fest etabliert. Dass die Frauen so selten mitziehen, soll uns nicht weiter stören!
Schöne Füße, Lorenz

Nun, ich sehe das genauso wie Lorenz und Malo.
In Koblenz und Umgebung sind, egal wie lang und warm der Sommer auch wird, außer mir keine Personen barfuß unterwegs. Frauen? Völlige Fehlanzeige! Die sind wahrscheinlich eher damit beschäftigt, sich von den 50 Paar Schuhen im Schrank die zur Wärme bestpassenden auszusuchen.
Bis auf eine Ausnahme: Am letzten Freitag sah ich ein Mädel mit langem Rock (würde Franco auf seiner Seite als hippiexx.jpg aufführen *g*) tatsächlich barfuß in den Rheinanlagen spazieren gehen!
Wie gesagt, ein absoluter Ausnahmefall. Nun, wollen mal sehen, ob du vielleicht doch noch ein wenig Recht bekommst *g* im Laufe des Sommers.
Grüße Berni(N)

Hallo Timea! Ich hätte ein Frage an dich. Du findest es nicht schlimm, wenn Jungs barfuß sind. Neulich war ich an der uni im Archiv im Keller. Als ich da alleine an einem Tisch ganz hinten saß, dachte ich mir ,es wäre doch schön sich die Socken auszuziehen und barfuß zu sein. Nach ca. einer halben Stunde kam ein Mädchen vorbei und machte einen recht erstaunten Blick. Es war mir unangenehm also ging ich weg.
Hast du ne Idee was da war? Schreib mal, wo du überall barfuß bist!
Tschüss Alex

Tja, mit erstaunten Blicken musst schon rechnen, wennst barfuß bist, is eben doch ungewöhnlich in unseren Breiten, hättest sie eventuell freundlich anlächeln können, dann hätte sie vielleicht auch zurückgelächelt, wenn ich unterwegs bin und mir Leute entgegenkommen, z.B. im Wald, dann grüße ich halt oder schau nett, dann haben schon manchmal Leute gesagt "Das ist richtig abgehärtet!", mach Dir einfach nix draus, wenn hie und da mal wer schaut! :o)
Kopf hoch!
Schöne Füße Robert (Wien)

Hi Alex, ganz im Gegenteil. Ich find' es für Dich schön, wenn Du barfuß bist.
Wie gesagt, der einzige, der was dabei gewinnt, bist Du. ...
Ich find es nur ein irre schönes Gefühl, wenn man warmen Boden unter den Füßen spürt oder auch glatten Marmor - es ist unbeschreiblich, nur schade, dass das so wenige wissen.
Liebe Grüße Timea

Doch Timea, ich weiß es. Ich liebe es z.B. in den Heizungskeller des Hauses zu gehen und den aufgeheizten Boden unter den nackten Sohlen zu fühlen.
Herrlich, diese Wärme! Ebenso die warmen Gehwegplatten!
Und als Belohnung gibt es dann diese herrlich schwarzen Fußsohlen, über die meine Frau immer schimpft! Barely

Die schwarzen Sohlen kann man wieder waschen, das ist nicht wichtig, Hauptsache ist, man fühlt sich gut dabei. 
Ich kenn das komische Gefühl, wenn man dir auf die Füße schaut, zu tuscheln beginnt und sich offensichtlich über dich unterhält, geh ich doch auch ab und an mal barfuß abends weg.
Im Gegensatz zur allgemeinen Meinung genieße ich es aber, wenn sich Leute darüber aufregen. Es ist etwas besonderes, anders zu sein.
Dazu gehört auch, dass man gut angezogen barfuß in die Kneipe geht - man ist so Blickfang. Genieß es einfach. ...
Normal gehe ich nicht barfuß aus dem Haus, sondern ziehe mir die Schuhe erst unterwegs aus. Auch ich muss mich schon das eine oder andere mal überwinden, Dein Gefühl kenne ich also. Aber das ist doch eigentlich das schöne. 
Liebe Grüße Timea

Hallo Münchner, wo seid ihr, die ihre Füße zeigen, die barfuß ins Babylon wollen.
Timea

Ich bin Münchner, wie Dir auch ein Blick in die Teilnehmerliste dieses Forums (im Best-Of) verraten hätte. Zum Einkaufen, in die Uni und ins Kino gehe ich zwar gerne mal barfuß, aber barfuß in die Disse ist nicht unbedingt mein Fall.
Warst Du schon mal barfuß im Babylon? Christian (M)

Hallo, bin zwar kein Münchner, wohne aber inzwischen hier und habe München auch schon barfuß erkundet, toll! Bloß sieht man auch nicht allzu viele Barfüßer hier, aber vielleicht wird's ja noch was :-)
Um den Namen etwas eindeutiger zu machen, hänge ich statt dem früheren KA nun ein M dran (Habe nämlich vor hier länger zu bleiben :-) )
Grüße, Patrick (M)

Die besten Gelegenheiten, Barfüßer zu sehen, sind die Kaufinger Str. werktags und abends sowie die Ludwig-/Leopoldstr. zur selben Zeit. Grüße Gerhard

Barfuß - Provokation oder Lebenslust
Hallo Leute,
mal eine Frage - was für Euch eigentlich der Hauptgrund barfuß zu sein, die Form des Anderssein oder das Bartfuß-Gefühl.
Ist es bei mir doch eine Mischung aus Beidem. Das coole Gefühl, barfuß auf dem Boden zu gehen, Wärme zu spüren und auf der anderen Seite den Spaß, den man hat, wenn andere sich empören - leider schon fast zu selten.
Füße hat doch jeder, leider verstecken sie nur zu viele.
Timea

Wenn ich (selten) mal barfuß laufe, dann weil es Spaß macht. Warum soll sich jemand aufregen.
Ich tue es aber deswegen nicht oft, weil ich dann zu sehr aufs Gehen achten muss (Bienen, Glassplitter etc.) und im Sommer der Boden zu heiß, im Winter zu kalt ist.
Michael R.

[was für Euch Hauptgrund barfuß zu sein, Form des Anderssein oder das Barfuß-Gefühl]
Nur das letztere. Warum soll ich andere grundlos provozieren? Ich lebe mein Leben so wie ich es für richtig halte - ohne dabei andere provozieren zu müssen.
Wer sich durch meine nackten Füße allerdings provozieren lässt, hat genauso wenig alle Tassen im Schrank wie solche, die nur aufs Provozieren aus sind.
Anders sein (wie auch immer), nur um andere provozieren zu wollen? Und sonst keine Gründe?
Klingt nach pubertärem Verhalten und Langeweile im Leben.
Nix für ungut,
Jörg (Hanna)

Wieso, wen sollte ich provozieren, wenn ich barfuß laufe?
Ich hatte noch nie die Absicht zu provozieren und auch nicht das Gefühl unbewusst zu provozieren.
Freue mich schon auf die bald wärmeren Tage.
Max

Bei mir überwiegt eindeutig das Gefühl der Lebenslust; barfuß zu gehen ist für mich sogar so sehr mit dem Gefühl von Lebensfreude verbunden, dass ich in den (glücklicherweise recht seltenen) Situationen, in denen ich mich TOTAL MISERABEL fühle, gar nicht barfuß sein mag, weil ich dann das Gefühl habe, dass barfuß und Situation überhaupt nicht zusammenpassen.
Andererseits kann ich aber auch nicht verhehlen, dass es mir vor allem im Winter (z. B. auf dem Weihnachtsmarkt, im Schnee etc.) doch auch ein gewisses Vergnügen bereitet, die Reaktionen der Umwelt, die mit so was ja nun wirklich überhaupt nicht rechnet, zu beobachten (obwohl auch da eher wenig rüberkommt, weil ich mittlerweile, Forum sei Dank, auch im Winter in meiner Freizeit ebenso selbstbewusst wie selbstverständlich barfuß gehe). Regelrecht provozieren will ich aber niemanden, weil ich halt doch in allererster Linie um meiner selbst willen und nicht der Leute wegen barfuß gehe.
Herzliche Barfußgrüße,
Markus U.

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite