Dominik erfreut sich am barfußfreundlichen bayerischen Schulklima
(Forumbeiträge seit Herbst 1999)

Barfuß in bayerischen Schulen. Hallo, ich bin der Dominik und nun seit dem Dezember '98 auf der Personalienseite und will mich nun endlich im Forum melden. Seit Anfang September wohne ich in Bayern.
Im Forum heißt es oft, dass es in bayerischen Schulen weniger ein Problem gibt mit dem Barfußlaufen. Kann ich bestätigen. Seit dem 14. September (Schulbeginn) laufe ich dort barfuß. Am ersten morgen hatte ich dort noch Birkies an. Ich habe aber dann durch einen anderen barfußlaufenden Schüler gleich morgens mitbekommen, dass es keine Probleme gibt und seit dem laufe ich auch barfuß. 3 Lehrer haben mich daraufhin angesprochen. Der Klassenlehrer erzählte, dass in früheren Zeiten alle so liefen. Die Päd./Psychologielehrerin fragte mich, ob ich Neuseeländer wäre. Der Rellilehrer fand es super und fragte mich, wie lange ich noch so laufe. Ich bekam also ausschließlich positive Reaktionen. Meine Mitschüler haben auch nichts negatives bemerkt. Nur finden einige es zu kalt.
Der vorher genannte Mitschüler und ich sind die einzigen Schüler, die dort barfuß laufen. Einige Mitschülerinnen meinten, dass sie im Sommer auch barfuß laufen. Aber auch in den noch warmen Septemberwochen waren wir beide die einzigen. ...
Ich heiße Dominik bin schon Mitte 20 aber trotzdem auf der Fachoberschule. Ich habe dieses Jahr keinen Schulsport. Aber in der Selbstverteidigungs AG mache ich auch dieses Jahr barfuß mit. Auch ich hasse Socken. Seit ca. 2 Jahren trage ich auch im Winter keine mehr. Nur noch im Freien trage ich öfters Schuhe.
...
Überhaupt kommt es mir so vor, als würden dieses Jahr weniger Leute barfuß laufen. In den Städten in denen ich war wie Stuttgart, Tübingen, München, Nürnberg, Würzburg usw. liefen kaum Leute barfuß. Auch auf Open Airs wie Rolling Stones in Stuttgart, Finkenbach Open Air oder Openflair Ingolstadt habe ich nur vereinzelt Leute gesehen, die wie ich barfuß waren.
Zum Thema Open Air noch etwas: Ich bin der Meinung, dass man nur bei großen Open Airs in der Bühnennähe Schuhe braucht. Also in meinem Fall nur bei den Rolling Stones, wenn man weit vorne steht. ...
Ich habe gestern wieder einmal einen 10min Schneelauf gemacht und zum ersten mal tut ein Zeh etwas weh (leichter Schmerz bei Berührung ,der aber nachlässt). Ich habe keine Schwellung , keine äußern Zeichen, aber es war wohl etwas zuviel.
Ich habe erst später erfahren, dass es -20° C hatte. Bei sonstigen Minusgraden konnte ich mich immer auf mein Gefühl verlassen. Ich hatte noch nie im nachhinein leichte schmerzen. Dabei war ich diesmal nur 10min unterwegs. Wie machen das Leute, die langer unterwegs sind?
Es scheint ja welche zu geben die sehr lang (immer?) barfuß unterwegs sind.
Tschüß, Dominik

Hallo Dominik, [ Seit Anfang September wohne ich in Bayern ]
Schön für dich - traurig für die Stuttgarter Barfußszene, die damit einen der eh sehr wenigen überzeugten Barfüßer verloren hat...
[ Nur finden einige es zu kalt ]
Hm, ist es ja zumindest morgens inzwischen vielleicht auch ein bisschen, oder willst du deine Grenzen neu ausloten?
[ Überhaupt kommt mir vor, als würden dieses Jahr weniger Leute barfuß laufen]
Da hast du leider vollkommen recht. Auch mir kam es so vor, als ob immer weniger Barfußfans unterwegs sind. Unser meet auf dem Kirchentag, als wir mit dem Zählen kaum mehr nachkamen, war da wirklich der einzige Lichtblick in diesem Sommer.
Wie sind denn so die Reaktionen außerhalb der Schule - ich nehme doch an, du läufst auch sonst barfuß? (Geschäfte, Privatbesuche usw.?)
Lass dir's gut gehen, bleib barfuß und sei gegrüßt aus der alten "Heimat" (?) Moritz

Ich kann mich aus der Schulzeit an diverse Lehrer erinnern, die nur abfällige Bemerkungen übrig hatten, wenn mal jemand barfuß auftauchte (war ja selten genug).
In Verbindung mit der "Mehrheitsmeinung" in der Klasse kommt dann leicht eine Stimmung auf, die es für Unangepasste sehr schwierig macht ... Unci

Hi Unci, zum Glück gibt es auch andere Lehrer. ich wurde nur am Freitag gefragt ob es nicht zu kalt sei. Lächerlich gemacht wurde ich überhaupt nicht. Neulich hatte meine Päd/Psch. Lehrerin Angst wegen der Glasscherben, die vor dem Gebäude lagen, (wir sind teilweise ausgelagert).
Von Verbot oder abfälligen Bemerkungen keine Spur. Aber ich habe in der Ulmer Innenstadt Schüler getroffen, denen es in der Schule verboten wurde (Es steht in einer Schule sogar in der Hausordnung!).
Tschüss Dominik R.

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite