Engel sind barfuß
(aus verschiedenen Forumbeiträgen seit Winter 1998/99)

Ein besinnlicher Nachtrag zum Weihnachtsfest. Wie allen anderen ging ich mit Schuhen zur Weihnachtsmette und schaute etwas neidisch auf die Engel, die barfuß von den Wänden und Altären des Würzburger Doms prangten.
"Warum dürfen die barfuß sein", fragte ich mich und fand die
Antwort bei der Lesung (der Weihnachtverheißung von Jesaja):
"Jeder Stiefel, der dröhnend daherstampft, jeder Mantel, der mit Blut befleckt ist, wird verbrannt, wird ein Fraß des Feuers. Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns geschenkt. [...] man nennt ihn [...] Fürst des Friedens."
Die Engel sind also Friedensboten und sind nur barfuß passend gekleidet, denn Schuhe sind ein militärisches Attribut.
Im Matthäus-Evangelium werden auch die Jünger barfuß ausgesendet: "Nehmt keine Vorratstasche mit auf den Weg, kein zweites Hemd, keine Schuhe, keinen Wanderstab; denn wer arbeitet, hat ein Recht auf seinen Unterhalt."
Die gestiefelten und geharnischten Ritter, die im Würzburger Dom auch reichlich die Wände verzieren, zeigen leider etwas ganz anderes als die Engel, nämlich
dass die Kirche des Mittelalters diesen friedlichen Missionsauftrag vergessen hat. Deshalb steht die Christenheit mit ihren beschuhten Kirchgängern immer noch etwas isoliert von anderen bedeutenden Religionen, bei denen die Gotteshäuser grundsätzlich unbeschuht betreten werden.
Warum schreibe ich das alles? Weil ich glaube,
dass nicht nur bei den Hippies eine friedliche Grundeinstellung hinter dem Barfußlaufen steckt. Zum Anzug, dem Abkömmling der Uniform bei den ritualisierten Kriegsspielen der Business-Welt passen keine Barfüße, aber wenn man echt als Zivilist unterwegs ist braucht kein "Stiefel dröhnend daherstampfen"!
Friedlich Füße, Lorenz

An die barfüßigen Engel musste ich in der Christmette übrigens auch denken ... Die können ja auch notfalls über spitze Steine, Kreuzottern, Glasscherben etc. einfach rüberfliegen ;-)
Jörg (Hanna)

Die "Hells Angels" tragen Stiefel!
Ich habe mir überlegt, dass Künstler ihre Skulpturen meistens bloßfüßig gestalten, wahrscheinlich weil Schuhe zu rasch altmodisch ausschauen würden. Und man müsste sie dauernd putzen! :-)
Roli

[die "Hells Angels" tragen Stiefel!]
Aus der Bibel entnehme ich,
dass die Besatzung der Hölle auch aus Engeln rekrutiert wurde.
Aber die Teufelchen brauchen wohl Schuhe, damit man die Bocksfüße nicht sieht!
Vielseitige Füße Lorenz

Warum die Engel barfuß sind ...
von Thomas Krüger
Ach, Euer Gnaden, ich denke oft an die Zeit, als Engel noch Sandalen trugen und Turnschuhe, Gummistiefel, Filzpantoffeln, Mokassins, Ballettschuhe, Galoschen oder Holzpantinen. Damit tanzten sie und drehten sich paarweise im Glockentango oder im schweren Nebelwalzer. Nichts gab es für sie zu tun. Auf der Welt herrschte Frieden, und im Himmel war es einfach nur himmlisch - aber dann geschah die Sache mit den Männern in den schwarzen Anzügen.
Niemand weiß, woher sie kamen. Irgendwann standen sie da. Sie waren plötzlich da und sie sagten: "Alle mal herhören. Wir sind nun die Chefs hier und zeigen euch, wo es lang geht."
Plötzlich gab es unter den Menschen solche, die Befehle gaben. Einer ordnete gleich als erstes an, dass alle Menschen zu ihm aufschauen sollten, von morgens bis abends. "Dann seht ihr sofort, wenn es einen neuen Befehl gibt und verplempert keine Zeit." Tja. Man wunderte sich zwar, hob aber die Köpfe.
Es dauerte nicht lang, da rempelten die ersten aneinander und schimpften "Pass doch auf! Siehst du nicht, wo du hintrittst?! Autsch, mein Fuß!" In den engen Städten wurde die Stimmung so hitzig und laut, dass sogar die Engel im Himmel davon mitbekamen. Sie schickten den Engel Phillibellibus auf die Erde. Er entschied, dass alle, die länger als 5 Minuten in die Luft starrten, Nackenschmerzen bekamen - und bald war das Problem gelöst. [...]
Und die Stimmung auf der Erde wurde so hitzig, dass Wolke 7 oben im Himmel anfing zu kochen. Phillibellibus musste Helfer zur Erde mitnehmen, um alle Knotenversuche zu lösen während die Engel damit beschäftigt waren, Wolke 7 zu kühlen. Als das geschafft war, trat der Engelrat zusammen, denn die Engel hatten erkannt, dass sie auf die Dummheiten der schwarzen Männer aufpassen mussten. Vor allem mussten sie frühzeitig erkennen, wann es auf der Erde brenzlig wurde. Aber wie sollte das gehen?
Als die Engel hin- und her überlegten, hatte Phillibellibus eine Idee. "Zieht eure Schuhe aus", sagte er. "Immer, wenn es auf der Erde Unruhe gibt, wallt Hitze zum Himmel. Wenn wir keine Schuhe tragen, spüren wir das an den Fußsohlen sofort. Barfuß stehen wir mit den Menschen und ihren Sorgen in Verbindung, und wo es warm wird, sollten wir nachsehen."
So geschah es - seit diesem Tag spüren die Engel an ihren nackten Füßen, wenn auf der Erde etwas nicht stimmt. Sie tanzen zwar immer noch Glockentango und Nebelwalzer auf den Wolken, aber dabei stehen sie doch in jeder Sekunde mit den Menschen und ihren Sorgen in Verbindung.

Quelle der schönen Geschichte: http://www.kindernetz.de/pinguin/geschichten/479.html, dort trägt sie den Originaltitel: Warum haben Engel nackte Füße?
bix

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite