Lupu ist "überzeugter Gelegenheitsbarfüßer" in Berlin
(zusammengefasst aus verschiedenen Forumbeiträgen seit Winter 1998/99)

Sitze hier gerade vor meinem Rechner - barfuß natürlich - und wundere mich, dass hier im neuen Forum (das scheinbar erst gerade zur Verfügung steht) noch keinerlei Einträge vorhanden sind ... Also ich hoffe, ich bleibe hier nicht der einzige und das Forum belebt sich hier neu - trotz Plattencrash bei Parsimony ... ich habe das Forum ja die ganze Zeit interessiert lesend begleitet... Hatte mich nur gewundert, als ich plötzlich auf eine unformatierte Blanko - Seite mit null Einträgen stieß... Aber jetzt ist ja zum Glück wieder alles beim alten! ...
Nur soviel: bin Student (29) in Berlin und Gelegenheitsbarfüßer, sicher kein "Ideologe" (das soll jetzt niemand als Unterstellung empfinden), aber überzeugt. Habe mich früher gar nicht getraut, eigentlich erst seit max. 3 Jahren, "öffentlich" barfuß zu gehen. Hab's gerade im letzten Jahr häufiger gemacht (in der Stadt) - den meisten fällt's nicht auf, der andere große Teil sagt nix und nur wenige machen Bemerkungen, aber die sind natürlich meist negativ (habe mit vielen anderen auch den Eindruck, dass nackte Füße nur weiblichen Wesen zugestanden werden).
Bin auch schon des ersten Geschäftes verwiesen worden: ALDI (ist ja bekanntermaßen sowieso ein Sauladen mit mehr als dubiosen Geschäftspraktiken)! ...
[ Haltet die Füße fit, Lorenz]
Und ob, bald geht's ja wieder los ... Habe übrigens schon Anfang März zu abendlicher Stunde auf dem Weg von der Arbeit (in Berlin-Stadtmitte) nach Hause einen (durchaus kühlen) anderthalbstündigen Barfuß - Marsch hinter mich gebracht. Leider musste ich aber feststellen, dass seit meinem letzten Barfuß - Erlebnis in freier Natur (sprich: auf Berlins Asphalt) Mitte November etwas viel Zeit vergangen ist und sich dies in Blasen ausdrückte... Ein gutes (nein, schlechtes...) Beispiel, dass man sich nicht übernehmen sollte...
Aber andererseits sind selbst solch gigantische Blasen leicht zu "überwinden", wenn man einfach weitergeht, habe ich festgestellt. Beneide Euch im Süden um Eueren Früh-Frühling - die Hauptstadt ist da leider nachzüglerisch...
Dieses Forum ist ja immer wieder ein wahrer Quell der Inspiration und der Ermutigung - angefangen von Michaels Barfuß- TV- Beitrag (den ich mich dank der Verschiebung dann doch noch nach meinem Ungarn - Aufenthalt ansehen kann) über Bullys tolle Wandererfahrung bis hin zu Jürgens Stadt"ausflug" - aus eigener Erfahrung (in Berlin) kann ich dazu nur sagen, dass das Barfußlaufen in der Stadt überhaupt kein wirkliches Problem ist, trotz Scherben und allem... Alles in allem also eine gelungene Einstimmung auf die bevorstehende Barfuß - Saison.
Und dazu heute noch ein wunderbares Erlebnis in Berlin, mitten im Prenzlauer Berg: da stolzierte doch tatsächlich ein Junge (er war etwa 11 bis 12 Jahre alt und vom Äußeren und Habitus her eher Jugendlicher) mit seinen dicken Schuhen in der Hand b a r f u ß übers Pflaster, vorbei an allen Café- und Kneipengästen - und das am Abend um 20 Uhr! Kaum einer nahm Notiz davon, aber ich habe mich natürlich gefreut wie ein König (zumal ich ja neulich noch in diesem Forum über die barfußmüde Jugend lamentiert habe). Ich fand's einfach klasse und eine Inspiration. ...
Labere ja sonst immer soviel über Berlins Barfußmüdigkeit und da sehe ich doch heute Abend [20. Juni 99] um 22.30 Uhr im Vorbeifahren (mit der S8) ein Mädel barfuß am S-Bahnhof Pankow sitzen/gehen...! War das etwa eine Forumsteilnehmerin?
Ciao, "Lupu"
(was aufgrund der häufigen "Wölfe" und "Wolfgänge" mein eindeutig zu unterscheidendes "Pseudonym" ist - und einfach nur "Wolf" auf Rumänisch heißt...)

Das mit der barfußmüden Jugend muss ich dementieren. In unserer Strasse haben wir sehr viele Kinder und Jugendliche. Als die ersten Sonnenstrahlen den Boden wärmten, flog so manches Paar Schuhe in den Ecken. Da wird barfuß Gummitwist gespielt, barfuß Velo gefahren, getratscht, im Laden um die Ecke Eis eingekauft alles ohne Schuhe. Die Jugend hat halt noch nicht diese "Hemmschwelle" wie wir "Alten". Ist aber gut so. Sonst wären wir ja eine aussterbende Rasse und in ein paar Jahren könnte man im Museum den "Homo sapiens barfusens" als Wachsfigur bestaunen (Sorry galoppierende Fantasie)
Euch allen wünsche ich beim barfüßigen Ostereiersuchen viel Vergnügen. Der Osterhase ist ja auch ohne Schuhe unterwegs.
Bully aus Basel

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite