FocusTV suchte einen (Stadt-) Barfußläufer (und fand Micha)
(aus verschiedenen Forumbeiträgen im Frühjahr 1999)

FocusTV sucht einen (Stadt-) Barfußläufer (der diesmal auch männlich sein darf, aber nicht muss :-) möglichst aus dem Raum München, der für einen kurzen Filmbeitrag ein paar Worte über sein Hobby sagt und es natürlich auch demonstriert.
Es geht in diesem Beitrag hauptsächlich um die Gesundheit der Füße mit dem Tipp, öfters barfuß zu laufen - eben auch im Alltag, wie zum Beispiel beim Einkaufsbummel durch die Fußgängerzone.
Da es sehr eilt, meldet Euch bitte schnell bei mir. ...
Hallo Leute, ich muss Euch doch noch unbedingt von unserem FocusTV - Dreh berichten. Ich hatte doch letztens danach gefragt, wer dabei mitmachen möchte.
Die Redakteurin hat sich schließlich für mich selber entschieden, da ich ja auch diese Seiten anbiete ... Ich war zwar im ersten Moment gar nicht begeistert und nicht sicher, ob ich das "Angebot" annehmen sollte, weil mir der Mut fehlte und/weil ja das Wetter auch noch nicht das ist, was man braucht, um Barfußlaufen als "völlig normal" rüberzubringen. Aber da ein fester Termin für den Dreh geplant war, ließ sich die Redakteurin auch nicht auf den Kompromiss ein, es nur bei superguten Wetter zu machen - wenn dann musste es auch (unter dem Motto ganz oder gar nicht) auf jeden Fall, also evtl. auch bei Regen, durchgezogen werden (was mir die meisten Bauchschmerzen bereitet hat;-).
Ich habe mich dann aber doch zu einer Zusage überreden lassen und letzte Woche war es dann soweit. Zum Glück konnte ich noch eine Freundin überreden, mitzukommen, was mir mehrere Steine vom Herzen fallen ließ. Sich zu zweit zum Deppen zu machen ist ja bekanntlich doch wesentlich schöner (und "unpeinlicher"). Wir haben uns mit dem Team in Münster verabredet - da sich keiner dort auskannte am Hauptbahnhof - und haben bei unserer Ankunft beschlossen, unsere Schuhe direkt im Auto zu lassen.
Das Wetter war wie erwartet mit ca. 10°C recht winterlich, aber immerhin (noch) trocken. Die ersten Schritte auf dem eiskalten Parkhausboden waren nach der Winterpause erst einmal sehr gewöhnungsbedürftig und viel mehr noch der anschließende Gang durch die ersten Menschenmassen im Bahnhof. Da kamen wir uns zwischen so vielen warm angezogenen und dick beschuhten Leuten mit unseren nackten Füßen doch etwas verloren vor. Doch wie ja alle wissen, legt sich das ganz schnell, wenn man merkt, dass die befürchteten blöden Blicke und Kommentare ausbleiben (Münster ist eine Studentenstadt - die Leute sind wohl einiges gewöhnt;-) und es fing bald an, (den aus dem Sommer gewohnten) Spaß zu machen.
Während wir warteten, wurden wir sogar 2 mal von jungen Leuten angesprochen, der erste musste nur mal ein Kompliment loswerden, wie klasse er es doch fände, dass wir bei dem Wetter barfuß wären und beneidete mich, dass ich auch noch eine Freundin dabei hätte, die sogar auch barfuß läuft. Der andere ziemlich junge Typ fragte uns aus, wieso, warum, weswegen und fand es anscheinend auch ganz toll. Schuhe auszuziehen und mitzumachen traute er sich allerdings doch nicht. Schließlich kam Ina, die Redakteurin auf uns zu - wir waren ja leicht zu erkennen - und stellte sich vor. Sie war erleichtert, als sie sah, dass wir "ganz normal" aussahen und sie nicht, wie sie schon befürchtet hat, sich mit 2 "Öko-Barfüßern mit Bart bis auf die Knie" treffen musste. Solche Vorurteile scheint's halt zu geben...
Auch wir waren beruhigt, als wir merkten, dass sie ein ganz nettes, junges und unkompliziertes Mädel war. Auch die beiden Kamera- bzw. Ton-Jungs, die später dazutrafen, waren jung, nett und lustig. Dann konnte es also losgehen. Wir sind mit dem Auto zu einer Einkaufsstraße in der Altstadt gefahren und haben dort die Kamera aufgebaut. Diese erregte natürlich noch mehr Aufsehen als unsere nackten Füße. Dann begonnen die "Dreharbeiten" - so richtig, wie man es aus dem Fernsehen kennt: 10 mal die gleiche Einstellung und genau nach Anweisung laufen, bis es dann endlich "passt". Das wiederholte sich dann noch mit anderen Perspektiven, Füße von vorne, Füße von hinten, Füße von der Seite und immer wieder passierten uns Pannen, dass uns Mütter mit Kinderwagen im Weg standen oder Omas mit Fahrrad "umgenietet" werden mussten.
Als wir uns nach kurzer Zeit an die Kamera gewöhnt haben, hat es echt tierisch Spaß gemacht. Um unsere kalten Füße aufzuwärmen, haben wir den Drehort auch mal in ein Kaufhaus verlegt - Rolltreppe rauf - Rolltreppe runter... Das schlimmste kam aber zum Schluss: Wir sollten vor der Kamera noch ein paar passende Worte (der Begeisterung- brrr..;-) sagen, und auch da mussten wir 1000 mal von vorne beginnen, weil uns entweder Versprecher, Lachkrämpfe oder durchs Bild fahrende Busse störten. Was dabei für den Beitrag passendes rauskommt, bleibt abzuwarten, ich hoffe, nicht allzu großer Müll - denn nach dem 20sten mal weiß man echt nicht mehr, was man schon gesagt hat und was nicht und klingt außerdem wahrscheinlich nicht mehr so locker und natürlich, wie man sollte, sondern eher etwas genervt, zumal wir mittlerweile echt durchgefroren waren - also erwartet nicht zu viel... ;-)
Immerhin habe ich abgesehen davon, dass Barfußlaufen Spaß macht und gesund ist (darauf kam's ja am meisten an, da Thema des Beitrags) vom Erfolg im Internet erzählen können. ...was hoffentlich von den 2 Stunden Material für die 2 Sendeminuten übrigbleibt. Unsere Seite soll aber auf jeden Fall im Info-Fax-Abruf zur Sendung genannt werden. Das beste war am Schluss, als Ina uns vor der Kamera fragte, wie denn nach so einem Barfußtag die Fußsohlen aussähen und uns bat, sie in die Kamera zu halten. Wir sagten, dass sie natürlich etwas schwarz werden, es dafür aber ja Wasser zum Waschen gäbe... Als wir unsere Füße dann hinterher kontrollierten, war da aber nix schwarz - aber auch gar nichts! Blitzeblank sauber (Lob an Münster!). Peinlich! Also weiß ich schon, was (hoffentlich) rausgeschnitten wird...
Genau als wir mit dem Dreh fertig waren, fing es dann an zu regnen, zum Glück nicht vorher! Wir zwei sind dann anschließend auf Pro7-Kosten gemütlich essen gegangen, wo wir uns wieder richtig aufwärmen konnten und uns noch einmal an den erlebnisreichen Tag erinnerten. Alles in allem war es eine tolle Erfahrung und wir waren froh, trotz der vorausgegangenen Bedenken mitgemacht zu haben - wie auch immer das Ergebnis aussieht... Den Spaß war es auf jeden Fall wert.
Wenn Ihr selber urteilen wollt, haltet die Augen offen: in einer der nächsten Sendungen "FocusTV", immer sonntags gegen 22 Uhr auf Pro7, soll's zu sehen sein.
Euer Michael (und Christina - schreibt vielleicht bald mal selber was ins Forum, hat leider keinen Compi)
PS: Danke, Christina!

Hi Michael, ist ja echt super, dein "Erlebnisbericht". Glückwunsch zu Deinem Mut! - du hast ja jetzt die Chance, Deutschlands berühmtester Barfüßer zu werden! Ich finde es echt gut, dass du einfach Bedenken und Zweifel beiseite gestellt hast und den Genuss von "Hobby Barfuß" mal so richtig der Öffentlichkeit gezeigt hast. Solche Aktionen führen sicher zu einem gewissen "warum eigentlich nicht- Effekt", und tragen vielleicht dazu bei, den kürzlich beklagten Rückgang der Barfußquote umzukehren. Ich bin schon gespannt, ob nach der Sendung noch mehr newcomer hier zu verzeichnen sind.
Die Reportage will ich natürlich auf keinen Fall versäumen - lässt sich das nicht irgendwie im Voraus rauskriegen, wann das gesendet wird? Und wegen der fehlenden Fußsohlenschwärze - die Jungs von der Technik sollen halt ein bisschen schneiden, du hast ja schöne schwarze Sohlen anzubieten in diesem Forum (für das dir übrigens mindestens das Bundesverdienstkreuz gebührt, finde ich. Aber ich fürchte, ich hab da wenig Einfluss...) ...
Hi Barfüßer, habe vorher mal einen Blick in das Fernsehprogramm in der Sonntagszeitung getan und gesehen, dass heute um 23.00 Uhr in PRO 7 im FocusTV u.a. das Thema "Gesundheitsschäden durch falsches Schuhwerk" angesagt ist. Hört sich doch sehr danach an, dass die Barfuß - Reportage da mitreingepackt wird, oder nicht? So als Gag zum Schluss oder so was. Wollte ich einfach noch mitteilen, damit kein Interessent das event verpasst.
Also, much thanks und bald wieder black soles Moritz

Hallo Michael, offensichtlich plant Focus-TV eine ganze Serie zum Thema Füße, heute gibt es laut Programmheft nämlich das Thema Schlecht zu Fuß: Gesundheitsschäden durch falsche Schuhe zu sehen, bei dem es allerdings wahrscheinlich mehr um gesundes Schuhwerk als um noch gesünderes Barfußlaufen geht. Logische Konsequenz wäre ja, dass anschließend der Beitrag über euch kommt. Mal sehen was uns erwartet. Serfuß, Jörg (Hanna)

...ja, das muss der Beitrag sein. Es geht hauptsächlich um Fußschäden durch falsches Schuhwerk, wozu auch kurz vor unsrem Dreh ein Orthopäde in Münster interviewt wurde.
Der Barfuß - Einspieler soll hinterher sozusagen die Alternative darstellen...
erst mal vielen Dank für so viel Lob! Wie es aussieht, waren aber heute wohl Jugoslawien und Montblanc [Brand im Tunnel] wichtiger als unsere nackten Füße... Und nächste Woche ist auch noch Osterpause. Hoffentlich kommt's dann in der folgenden Sendung. Wenn ich was neues erfahre, lass ich es Euch wissen.
Schöne (bald wieder schwarze) Füße, Michael

Hi Barfuß - Fans, am kommenden Sonntag ist es wohl endlich soweit - der 2 mal verschobene Beitrag in FOCUS -TV (PRO 7, 22.2o Uhr) wird hoffentlich gesendet. Jedenfalls wurde der Beitrag am Ende der letzten Sendung für nächsten Sonntag angekündigt - und sogar Michas(?) nackte Füße waren bereits für Sekundenbruchteile zu sehen. Man darf gespannt sein. Ciao Moritz

...nee, sind nicht meine! Hallo erst mal! Ich habe die Ankündigung auch gesehen, aber meine Füße waren das nicht.
Auf die Ankündigung kann man sich aber dennoch nicht verlassen, denn die kam auch schon vorletzte Sendung im Nachspann, und trotzdem fiel's wegen des Krieges aus. Hoffentlich kommt's diesmal... Michael

"... wirklich schön ist es deshalb noch lange nicht"
Hallo! Meine Meinung zu dem Beitrag ist ein bisschen ambivalent.
Auch wenn der Auftritt von Michael und Christina sehr nett war (ihr habt unser "Hobby" IMHO sehr souverän und natürlich rübergebracht - gratuliere und danke!), und das ganze von FocusTV auch überhaupt nicht lächerlich gemacht wurde, haben mich eben so Kleinigkeiten wie obiger Satz, und die Meinung, dass es nicht "en vogue" ist (obwohl das leider für viele stimmen mag), ein bisschen gestört.
Sehr schön war aber, dass der Orthopäde zumindest Werbung für das Barfußlaufen von Kindern gemacht hat, wenn auch nicht explizit erwähnt wurde, dass das auch für draußen gilt. Und eine indirekte Werbung, dass man auch als Erwachsener barfuß laufen soll, gab es ja auch: Wenn man sich die Füße anschaut, die gezeigt wurden ... PS: So un-dreckig waren die Füße nicht, wie ich nach eurem Bericht annehmen musste. ;-) Ciao and bye, (:Clemens:)

Hallo miteinander, war natürlich schön, Michael und Christiane zu sehen! Ein Dankeschön an die beiden Akteure für ihr telegenes Auftreten!
Und die Aussage war auf jeden Fall, dass Barfußgehen gesund ist. Die Schlusspointe, dass die angeschmutzten Sohlen unschön seien, war allerdings keinen Schuss Pulver wert. Dass die Barfüßerei so sehr als Außenseitertrend dargestellt wurde, kann uns nicht in den Kram passen, so bleibt uns nichts anderes übrig, als dies in den nächsten Monaten zu widerlegen!
Herzlich Füße, Lorenz

Hallo, habe auch den Beitrag gesehen und finde es aber toll, dass dieses Thema überhaupt mal etwas im Fernsehen beleuchtet wurde. Großer Respekt für Michael und seine Partnerin für den couragierten Auftritt! Gerrit

Vielen Dank für Euer Lob erst einmal!
Mir hat es natürlich auch nicht gefallen, dass das Barfußlaufen so nachdrücklich mit "unüblich", "wird ein seltener Anblick bleiben" usw. beschrieben wurde.
Wenn man mal ehrlich ist, ist es zwar "unüblich", aber im Zusammenhang mit den Fußkrankheiten hätte es im Film besser als "gesunde Alternative" beworben werden sollen, als Ausnahme! So hatte ich das eigentlich auch im Vorgespräch verstanden. Außerdem wurde nur ein Bruchteil von dem Gespräch gezeigt, was wir in Wirklichkeit aufgezeichnet hatten, und ausgerechnet der Hinweis auf das Internet wäre ja wenigstens für Interessierte hilfreich gewesen ... Na ja, wie Gerrit schon schrieb: Besser als nichts! Schöne Füße Michael

Na ja - es wurde aber mehr das Tragen von richtigen Schuhwerk "propagiert" als die Tatsache, dass barfuß laufen gesünder ist als Schuhe tragen. Ralf

Hi Michael, habe den Beitrag gesehen und fand ihn nicht schlecht. Es ging zwar um Schuhe, aber die Füße kamen ja auch nicht zu kurz.
Besonders gut fand ich die Aussage des einen Dr., der sagte, dass Kinder wieder viel mehr barfuß laufen sollten, denn uns hat das auch nicht geschadet.
Vielleicht war das ein Aufruf auch an andere Sender, sich mehr mit den (bar)füßen zu befassen als ständig Werbung für diese scheiß hohen Plateau Treter zu machen. Bis denn und weiter gut barfuß
Tommy, der in der Heide gerne barfuß läuft !!

So ist das Fernsehen halt, es werden Dinge angekündigt, die hinterher eine völlig andere Aussage haben, als man sie erwartet hätte ... Ich habe zwar keine Vorschau auf die besagte Focus-Sendung gesehen, aber dank permanenter TV-Wiederholungen und Videorecorder bin ich doch in den Genuss der Sendung gelangt.
Hut ab vor Micha und Freundin für ihren Mut und ihr professionelles Auftreten in der Glotze!! (Das war zudem eine Gelegenheit für mich, zum ersten Mal einen Forumsteilnehmer "IN ECHT" zu sehen ... noch dazu unseren "Master"!)
Tja, der Inhalt der Sendung verlief ja nicht so recht nach dem Tenor unserer Page, demzufolge auch nicht gerade in unserem Sinne (?). Immerhin, ansatzweise klangen ja barfußfreundliche Anmerkungen durch, eine 'Barfuß- Thema- Sendung' war`s deshalb noch lange nicht!
Im übrigen: schön isses` allemal, auch die schwarzen Sohlen, sollen die sagen, was sie wollen!
Ciao Steve
Übrigens: Vor Wochen hatte mich die Redaktion des Senders auch angerufen, über meine Einstellung zum Barfußlaufen ausgequetscht und schließlich erklärt, man wolle einen Beitrag über Barfußgeher machen. Ich weiß bis heute nicht, wie die auf mich gekommen sind ...??

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite