[Barfuß ist Kontrast] [Barfuß in Schuhen ohne Sohle ?]

Barfuß ist Kontrast
(Forumbeiträge im Winter 1999/2000)

BARFUSS ist KONTRAST. Die Frage, was Barfüßigkeit so interessant macht, kann am ehesten mit dem Wort Kontrast beantwortet werden.
Ich glaube nackte Füße einer nackten Person sind unspektakulär und werden von einem Nichtbarfüßer und erst recht von einem Barfüßer nicht gesondert wahrgenommen oder gefühlt. Barfüßigkeit wird erst dann erstaunt aufgenommen, wenn der Rest des Körpers bekleidet ist und vor allem dann, wenn der nackte Fuß in unerwarteten Situationen erscheint; sei es der Ort oder die Tätigkeit.
Dann erscheint nämlich das Kontrast - Phänomen:
nackte Füße - bekleideter Körper, bloße Füße - bekleidete Füße.
Nackte Füße auf Untergrund, von dem Schuhe erwartet werden (Sporthalle, Wanderweg)
Der bekleidete Körper lässt die Füße unendlich nackt erscheinen: dunkle Bekleidung - bloße Haut!! Wer dieses System durchschaut hat und barfuß ist, weil er will, dass, dieser Kontrast GESEHEN wird, der erzeugt einen weiteren Kontrast im Kontrast: Zehenringe, Nagellack, besonders schwarze Sohlen. Ein Boosteffekt also!!
Wer Barfüßer ist, weil er gerne den Boden fühlt, der sucht den Kontrast Kleidungsgefühl am Körper- warmer, kalter, nasser, eisiger, matschiger Untergrund unter der Sohle!!
Unsere Kultur lässt bisher nur einen Teil Kontrast wie ein Paradigma zu. Sie gestattet in der Schuhmode den nackten Fußrücken bei der Sandale, zum Teil mit der Bestrebung, dort völlige Blöße zu generieren.
Ein Tabu scheint immer noch die Fußsohle! Warum findet sich kein Schuh mit nackter Sohle
Rudo

[Frage, was Barfüßigkeit interessant macht, kann mit Kontrast beantwortet werden]
Hallo Rudo, ich finde Deine Ausführungen gerade auch von soziologischen Standpunkt sehr interessant.
Wie siehst Du denn in diesem Zusammenhang das Phänomen, dass auch im Naturlisten - Bereich (FKK) anscheinend häufig Schuhe / Schlappen getragen werden (wurde im Forum so mal diskutiert)? Der Kontrast scheint da ja eher "anders" zu sein.
Ist es nicht weniger der "Kontrast", als einfach das "anders sein als die Norm", welches den/die Barfußläufer/in auffällig erscheinen lässt.
Mit anderen Worten: Ist es nicht der Kontrast zwischen Barfüßigen und SchuhträgerInnen anstelle des Kontrastes Barfüße / bekleideter Restkörper?
Das würde auch mehr erklären, warum auch BarfüßerInnen in kurzen Hosen / Rock auffallen, obwohl ja kein Kontrast zwischen Fuß und Bein besteht. Interessierte Grüße Kai

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Barfuß in Schuhen ohne Sohle ?
(Forumbeiträge seit Winter 1999/2000)

[Tabu Fußsohle! Warum findet sich kein Schuh mit nackter Sohle? Rudo]
Stimmt nicht ganz. Such mal im WEB nach 'barefoot sandals', es gibt mehrere Hersteller!
Gruß aus Bern Marc

Und weitere Ausführungen lassen sich jederzeit als Maßanfertigung machen.
Das wird natürlich etwas aufwendig .... (aber wer weiß, vielleicht kommt nach der Plateausohle die Nullsohle in Mode?) Unci

Warum sollte sie? Schuhe ohne Sohle machen schließlich keinen Sinn.
Dafür sind Schuhe ja gerade da, den Fuß vor zu heißem/zu kaltem/gefährlichem (Glasscherben, spitze Steine etc.) Untergrund zu schützen. Ohne eine Sohle ist diese Funktion nicht gegeben, also ist ein Schuh ohne Sohle einfach unsinnig.
Diese "barefoot sandals" haben vielleicht noch eine optische Funktion, aber das war's dann auch. Von der "richtigen" Funktionalität kann man dann konsequenterweise gleich komplett barfuß laufen. Marco N.

Könnte gut sein, wenn die Schuhfabrikanten ihren wirtschaftlichen Vorteil bzw. die enorme Wertschöpfung an ein paar winzigen Riemchen entdecken, lässt dieser Trend sicher nicht lange auf sich warten.
Allzu lange dürfte das plumpe Workeroutfit jedenfalls bei den Sommermoden nicht mehr andauern. Ich tippe mal auf figurbetonende Caprihose und Riemchensandale ohne Sohle und dazu ein enges, kurzgeschnittenes Top. (Würde dem ungefähren Rhythmus von 40 Jahren entsprechen...)
Marc

Ich denke, dass diese barefoot sandals noch zwei weitere Funktionen haben (können):
- Fußschmuck, ähnlich wie Kettchen, Ringe o.ä. (wurde hier auch schon hin und wieder andiskutiert) (oder meintest Du das mit optisch?)
- psychologische Unterstützung beim Barfußlaufen im Freien, da die Barfüßigkeit dann unter Umständen nicht so auffällt und sich manch eine/r dann eher nach draußen traut.
Wie meistens gilt halt - wer's mag soll's machen. Solange es nicht Pflicht wird ...
Gruß Kai

Vor etwa 20 Jahren wollte mir meine Frau plötzlich das Barfußlaufen verbieten, nachdem sie mich vorher eher unterstützt hatte. Schuld waren vermutlich meine Kinder, die sich schämten, wenn sie als Schüler hören mussten: "Ah, Du bist der Sohn von jenem, der immer barfuß herumläuft!" Auch wenn die Leute das gar nicht negativ meinten!
Ich kaufte mir ein Paar Zoccolis und entfernte den Lederriemen, zog eine Schnur von links nach rechts und schlüpfe so hinein. Bis auf diese Schnur waren meine Sohlen also nackt, was aber längst nicht jeder bemerkte. So fuhr ich auch Motorrad.
An einer Klassenzusammenkunft tanzte ich mit diesen Gebilden. Zuerst merkten es die beiden hübschen Musikantinnen vom Orchester. Sie grinsten fröhlich. Die meisten kamen aus dem Kanton St. Gallen, wo Barfußlaufen sowieso beinahe Volkssport ist.
Nachher machten wir alle zusammen einen Ausflug. Unterwegs sagte ein ehemaliger Schulkollege zu mir: "Ich wollte, ich hätte bei dieser Hitze auch Sandalen angezogen, wie Du." Dass ich eigentlich barfuß war, hatte er gar nicht gemerkt.
Leider hatten meine Sandalen keinen rechten Halt, sodass ich sie immer wieder zurechtschieben musste. Ähnliches, wie ich mir da fabriziert hatte, kann man ja im Internet käuflich erwerben. Aber leider sind alle Modelle, die ich bisher gesehen habe, nur für Männer gemacht! An Männerfüßen wirken sie allzu feminin! Das wäre doch eine Anregung für Schuhfabrikanten! ...
[ Hast du vielleicht ein Bild von diesen Sandalen ?? Johannes]
Nein, ich wurde so nicht fotografiert. Aber Du kannst es Dir sicher vorstellen, Zoccolis mit nur einem einzigen, breiten Band, auf beiden Seiten der Schuhe mit je drei Schrauben befestigt. Dann diese Riemen losgeschraubt und ein Gummiband von Schraubenloch zu Schraubenloch gezogen und hineingeschlüpft. Hält noch ziemlich gut, sofern man nicht damit rumrennt. Und vor allem wirkt das nicht unbedingt feminin im Sinn von schwul.
Ein Versuch, von alten Halbschuhen die Sohlen abzutrennen, schlug fehl. Die quollen gleich bei den ersten Schritten auseinander. Sonst wäre ich so wohl auch im Schnee in der Stadt rumgelaufen.
Roland Schorno

Ich finde die anderen Leute sollten einfach mehr Toleranz gegenüber barfußlaufenden Menschen haben. Schuhe ohne Sohlen sollten nur ein Gag sein. Dominik

Hallo Angsthasen! Viele möchten gerne immer und überall barfußlaufen, nicht nur im Sommer am Strand. Aber wer traut sich schon immer, z.B. im Spätherbst bei neun Grad plus!
Ich bin gelernter Schuhmacher und habe etwas Neues entwickelt: Den sohlenlosen Schuh! Mit dem kann man wirklich überall barfuß laufen, ohne dass es irgendjemand merkt. Ich habe den Prototyp bereits selbst getestet! Sobald die Erfindung serienreif ist und sich zu einem akzeptablen Preis herstellen lässt, werde ich in diesem Forum darüber informieren! Wolfram

Na ja Angst weniger als Interesse! Das ist eine starke Erfindung. ... Grüße Berni(N)

Hallo Wolfram, kann es sein, dass es sich dabei um sogenannte "Barefoot - Sandals" handelt ? Eine Schlaufe um den "Zeigezeh", dann eine Verbindung zu Fußgelenk und fertig ist die Laube ?
Sie sind in den USA fast an jeder Ecke zu haben, es tragen sie aber nur wenige, was ich persönlich nicht verstehe.
Gruß und Fuß Andreas S.

Hm, wollen wir nun barfuß laufen oder nicht?? Es geht doch auch etwas um das Sehen und Gesehenwerden, oder?
Also, "getarnt" barfuß laufen ist für mich irgendwie widersprüchlich in sich. Kein innerer Schweinehund zu überwinden, keine Freude "es" sich getraut zu haben, keine Rückmeldung, weder positiv noch negativ. Einfach nichts.
Tut mir leid, ich kann keinen Vorteil dieser Tarnvorrichtung entdecken. DocMarten's oder barfuß lautet meine Devise (die niemand teilen muss).
Mit freundlichen Füßen, FRANEK

Für mich wäre das gut; getarntes Barfußlaufen wegen der kundentechnisch notwendigen Optik hier in meinem Arbeits- und Wohngebiet und ganz ohne Schuhe außerhalb dieser Zone. Lothar

Fehlkonstruktion! Hallo Angsthasen! Ich bin's mal wieder.
Ich war längere Zeit in Urlaub und hab dort meine Erfindung, den sohlenlosen Schuh, ausgiebig getestet. Leier ist die Erfindung doch noch nicht so ausgereift. Ich bin damit längere Zeit durch eine Fußgängerzone gegangen. Plötzlich haben mir alle Leute hinterhergesehen. Da hab ich gemerkt, dass die Schuhe durch die Gehbewegung bis zum Knöchel hochgerutscht waren.
Ich habe sie sofort ausgezogen und in den nächsten Mülleimer geworfen. Ich werde die Schuhe wahrscheinlich nicht weiterentwickeln. Gruß Wolfram

Innovation 2001: "Der Barfuß - Schuh"
Hallo liebe Barfüßer, endlich ist es soweit, die lange angekündigte Innovation 2001 ist da.
Die Idee hierzu entstand durch etliche Forumsbeiträge, in denen ausführlich geschildert wurde, welche Probleme beim barfuß laufen in der Öffentlichkeit bestehen. Besonders berührt haben mich hierbei die Beiträge von Lotsi und Bernd A., die wegen ihrer Barfüßigkeit Probleme mit ihren Partnern haben.
Aber auch etliche Beiträge, in denen es schlicht hieß, "man traue sich nicht so recht", in der Öffentlichkeit barfuß zu laufen.
In etlichen schlaflosen Nächten habe ich dann gegrübelt, wie all diesen Leuten und auch anderen zu helfen wäre. Die Erleuchtung kam dann schließlich fast wie im Schlafe und ich hatte die Lösung:
"Der Barfuß - Schuh".
Man nehme alte und von der Sohle her durchgelaufenen Schuhe - natürlich dürfen es auch neue Schuhe sein - und lasse bei diesen, am besten vom Schuster, fachmännisch die Deck- und Brandsohle entfernen. Die Ränder lässt man dabei noch ketteln. Von nun an wird beim Tragen dieser Schuhe die eigentliche Schuhsohle durch die eigene Fußsohle ersetzt.
Der Effekt dabei ist doppelt, einerseits entsteht das echte Barfußgefühl und andererseits ist der Fuß teilweise auch noch geschützt. Der beste Effekt aber ist, dass niemand bemerkt, dass man in Wirklichkeit barfuß ist.
Damit wären alle Probleme im Umgang mit anderen Menschen oder Anlässen gelöst, bei denen es nicht "schicklich" ist, barfuß zu sein. Insoweit hätte auch Aquajeans als Rechtsanwalt keine Probleme mehr, seine Mandanten beschuht (also seriös) und doch barfüßig (seine wahre Passion) zu beraten. Die Probleme mit den Partnern, denen die Barfüßigkeit des Pendants peinlich ist, wären auch nicht mehr da.
Schließlich können alle, die schon immer barfuß laufen wollten, es sich jedoch nicht trauten, gleichfalls in den Genuss des Tarnkappenbarfußes zu kommen. Zu guter Letzt haben auch die Sportler unter uns die Möglichkeit, bei gefährlichen Sportarten barfuß und doch geschützt zu sein.
Doch Achtung, der Barfuß - Schuh ist von mir als Patent beim Patentamt in München angemeldet worden (BS 26759/01.A). Bitte beachten, dass eine Patentrechtsverletzung teuer zu stehen kommen kann!
Da mir das Forum und seine Teilnehmer jedoch sehr am Herzen liegen, habe ich mein Patent vorab hier zur Kenntnis gebracht, um möglichst schnell dabei behilflich sein zu können, einen Teil der geschilderten Probleme zu lösen.
Probiert es aus, es ist ein hervorragendes Erlebnis in bestimmten Situationen, in denen es keiner ahnt, beschuht und doch barfuß zu sein.
Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungsberichte. Roland (F2)

Also, bescheuerter kann man doch fast gar nicht mehr gehen: Seine Füße unter Schuh"attrappen" zu verstecken, damit ein Barfußfeeling möglich wird. Nicht nur, dass barfuß eigentlich "mit baren - also nackten - Füßen" heißt (und es auch mehr ist, als mit nackten Sohlen den Boden zu berühren). Es wird doch irgendwann ziemlich paradox, wenn man seiner Umwelt Schuhe vortäuschen muss, um "barfuß" gehen zu können.
Der Akzeptanz des Barfußlaufens tut das sicher nicht gerade gut... Lupu

Hallo Roland, ich bedaure zutiefst Dir eine Illusion rauben zu müssen - das mit dem Patent wird wohl eher nix !
Grund : die Idee ist gar nicht neu, wie Du hier nachlesen kannst.
Was können wir tun, um Dich jetzt psychotechnisch wieder auf Vorderfuß zu bringen ?
Zutiefst besorgt und um seine Nachtruhe bangend füßt Georg

Hallo Georg, in der Tat bin ich zutiefst bestürzt und psychisch fast am Ende.
Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, dass mir die Lösung der Probleme etliche schlaflose Nächte bereitet und dann liegt die Lösung bereits im "Best of" vor. Man sollte wohl doch besser immer erst dort schauen, ehe man sich schlaflose Nächte bereitet.
Aber es ist in der Menschheitsgeschichte schon häufiger vorgekommen, dass zwei Leute an verschiedenen Stellen dieselben Ideen hatten. Es gibt Zeiten, die möchte man am liebsten ganz schnell vergessen.
Eine gute Nachtruhe wünscht Roland (F2)
P.S. Ich werde mich schon wieder berappeln!

Seit ich diese Webseite fand (vor 6 Monaten), fühle ich mich nicht mehr als Sonderling, wenn ich zu den Socken gleich noch die Schuhe ausziehe. Seltsame Reaktionen der "Beschuhten" nehme ich gelassen, weiß ich mich doch mit etlichen einig, wie gesund und wohltuend es ist, wenn die Fußsohlen unmittelbar den Boden berühren. Dies geschieht nun immer öfter.
Ich hätte gern auch sohlenlose Schuhe; Gibt es Anbieter solcher Schuhe bzw. Selbstbauanleitungen?
Freu' mich schon auf eure Tipps!
Andreas (35 J.) aus Dresden

Wo gibt es sohlenlose Sandalen? Gibt's sowas überhaupt?
Wäre die Krönung im Sommer! So ein paar Alibisandalen ohne Sohlen, das wär's.
Naja, vielleicht kommen ja wirklich ein paar Tips, danke im voraus.
Grüße Berni(N), auch 35 *g*

Sohlenlose Sandalen gibt es wirklich. Es sind die sogenannten "Barefoot Sandals".
In Florida gibt es sie an jeder Ecke zu kaufen. In Deutschland kenn' ich leider noch keine Bezugsadresse.
Gib' doch einfach mal in einer Suchmaschine (Alta Vista) den Begriff "Barefoot Sandals" ein. Dort wirst Du jede Menge Anbieter finden.
Gut kommt auch der Fußschmuck, den die männlichen Models auf der Homepage von Jean-Paul Gaultier tragen. Den gibts aber leider nicht zu kaufen. Selbst ist der Mann.
Unter www.jeanpaulgaultier.com und dann dem Link "pap 2001 homme" kannst Du die Kunstwerke bewundern.
Gruß und Fuß
Andreas S.

[Sohlenlose Sandalen ... "Barefoot Sandals" ... In Florida an jeder Ecke zu kaufen]
Nee, das ist was anderes, das sind sandalenlose Sohlen, die Du Dir unter die Füße klebst. Vielleicht ganz witzig, aber nur eingeschränkt zu gebrauchen. Für einen Barfüßler keine Alternative.
Schau mal auf http://www.volusia.com/baresole/
Gruß, Kai (VS)

Ja, es gibt Firmen, die geflochtene Dinger anbieten, die Du Dir über den Fußrücken ziehen kannst - soll ähnlich Sandalen aussehen und manche Leute täuschen. Manche Damen haben damit gute Erfahrungen gemacht, sagen sie.
Nachdem ich die SBL gerade vorgestellt habe, hier ein Beitrag zum Thema (bitte selbst übersetzen) mit Genehmigung des Autors:
Just go to any "outfitter" store like REI or EMS and pick up a pair of pre-cut 42" x 3/4" accessory straps, complete with side-release buckles. I got mine for just $3.50 a pair. These seem to work just fine as-is, with no modifications whatsoever. The slits used in the leather BareBottoms seem to be completely unnecessary; in fact, I think that they're more free to adjust to different foot positions without them. The visual effect (from above) is something like a Teva sandal. I didn't bother trimming off the extra length; I just used the rubber bands to hold the folded-up free end fast to the strap behind the buckle. After all, they might be useful as accessory straps when not being worn on the feet :-). -- Dave Tweed
Alternativ gibt's Ballettschuhe, die nur aus Vorderteil bestehen (wird's wohl auch in D geben).
Meine Meinung dazu: Ein aufrechter Barfüßler versteckt sich nicht, sondern steht zu / auf seinen Füßen. "No tapfer", sagt der Schwob
Gruß, Kai (VS)

Na Ihr Knuddelbären,
Ihr habt ja heute ganz besonders drollige Einfälle - sohlenlose Sandalen und sandalenlose Sohlen - na so was - ich dachte immer, daß Ihr barfuß laufen wollt?
Dazu gibt es doch eigentlich gar keine richtige Alternative. Und wenn es nicht mehr geht oder Ihr keine Lust mehr habt, dann zieht halt eben Sandalen oder Schuhe an.
Fröhlich schmunzelnd
Der Schmunzelbär

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite