[Elegante Sandalen - eine Barfußalternative ?] [Zehenstegsandalen von Birkenstock]

Elegante Sandalen - eine Barfußalternative ?
(Forumbeiträge seit Winter 1999 / 2000)

Ich habe mal wieder eine Frage zur Mode. Man kann ja nicht immer barfuß laufen, manchmal muss man mindestens Sandalen anziehen. Und da tut sich für mich als Mann ein Problem auf.
Ich finde nämlich die Modelle, die Männern angeboten werden ziemlich langweilig, unmodisch und meist unelegant. Letzten Sommer habe ich fast ganz abgeklappert, konnte nur wenige halbwegs interessante Modelle finden.
Die Frauen haben es da besser. Nicht nur dass das Angebot weitaus größer ist, die Modelle sind auch viel kreativer, moderner und vor allem elegant. Eine einfallslose geradlinige Sandale passt nun mal nicht so besonders zu einem Anzug zum Beispiel. Solche kann man vielleicht noch anziehen, wenn man in den Bergen eine Tour macht, aber wenn man auf eine moderne Veranstaltung geht, in der Stadt mit modernen Kleidern spaziert, ist das völlig daneben. Frauen ziehen ja auch keine Bergschuhe unter einem Abendkleid an!
Da könnte sich die Schuhmodebranche sicherlich einen neuen Markt erschließen. Wie sind euren Erfahrungen mit modernen und eleganten Sandalen? Viele Grüße Kareem

Hallo Kareem, ich bin auch schon sehr lange auf der Suche nach passenden Sandalen.
Deutschland ist in dieser Hinsicht ziemlich rückständig. Birkenstock scheint wohl ein Sandalenmonopol in Deutschland zu besitzen. Davon einmal abgesehen, dass diese Sandalen ziemlich plump aussehen, habe ich auch keine Lust, mich als Öko abstempeln zu lassen. Birkenstocks kommen mir nicht ins Haus.
Ich habe aber das Glück, meinen Jahresurlaub immer in Miami/ Florida verbringen zu können. Die Mode ist dort der unseren immer weit voraus. Bei meinem letzten Besuch habe ich dort jede Menge Sandalen für Männer entdeckt, die man ohne weiteres auch zum Anzug tragen kann. Natürlich haben diese Treter dann auch ihren Preis. Aber schicke Sandalen für die Damen haben schließlich auch ihren Preis.
Auch in Griechenland kann man ausgefallene Sandalen ( Zehentrenner ) in allen möglichen Größen bekommen, die nicht so klotzig wie die Birkenstocksandalen sind. Jetzt viel Spaß beim Suchen ...
Gruß und Fuß Andreas S.

Hallo Andreas, vielen Dank für den Tipp. Vielleicht kann man ja einige interessante übers Internet aus den USA bestellen? Ich werde mal suchen, ob ich da etwas finde. Viele Grüße Kareem

Über "Highway61.com" zum Suchbegriff -thong sandals-! Thomas

Sandalen - fast wie barfuß. Hallo, Barfußfans! Zeigt her Eure Füße! Ich laufe wie viele von Euch sehr gern barfuß. Wenn es aber hart auf hart kommt, wie zum Beispiel auf steinigen Wegen, dann verwende ich auch gerne Sandalen. Meine "Lieblinge" dabei sind, fern von Birkenstock und Co., möglichst natürliche Ledersandalen. Von der Zehenstegsandale bis hin zur griechischen Riemensandale habe ich eine nette "Sammlung" zusammengetragen.
Beruflich (Neue Medien - Branche) kann ich natürlich nicht barfuß auftreten, aber in solch luftigem Schuhwerk habe ich mich schon der Kundschaft gezeigt. Mit Jeans sehen solche Sandalen auch toll aus. Und: Man ist doch trotzdem irgendwie noch barfuß, unterscheidet sich zumindest von den Tausenden Zuschnürern in den Fußgängerzonen.
Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Viel Spaß auch Euch anderen beim Barfußlaufen, und hoffentlich kommt bald der Sommer ... Gruß, Stefan

Ich bin auch der Meinung, dass Sandalen ein guter Ersatz fürs Barfuß laufen sind. Nein, nicht ausschließlich, ich lauf auch lieber barfuß, aber das geht nicht immer und überall. Zumindest bei mir nicht. Zum Beispiel bei der Arbeit würd' ich mich da gar nicht wohl fühlen. Dagegen in der Freizeit, im Garten, oder in gepflegten Fußgängerzonen, im Wald da find ich's barfuß besser.
Warum ich schreib: Die meisten Sandalen für den Herrn find ich superscheußlich, entweder so altmodisch, oder (bitte entschuldigt) zu biologisch. Ich find Birkenstocks sind gerade gut genug für zuhause. Aber das ist allein meine Meinung.
Hat denn irgendwer Tipps, wo man in DEUTSCHLAND elegante Zehenstegsandalen oder Ledersandalen bekommt, die nicht so ein Birkenstock - Fußbett haben ?? So ich hoffe es stört nicht zu sehr, dass es hier auch mal Themen gibt, die nicht zu 100% barfüßiger Natur sind. Gruß SteveII

Lieber Steve II, Danke für Deine Forumsantwort. Ich habe eine ganz ähnliche Mail bekommen wie Deine Antwort. Es suchen scheinbar noch mehr Leute die natürlicheren Sandalen ohne Birkenstock-Fußbett... Deshalb zur Bezugsquellenhilfe für Sandalen: Ich habe die Sandalen aus Griechenland auch nur dort gesehen oder bekommen. Dort gibt es solche tollen Schuhe nicht nur bei kleineren Privathändlern, die oftmals auch noch Schuhmacher sind und so was herstellen, sondern in ganz normalen größeren Supermärkten.
Einziger Wermutstropfen: Die Sohlen sind aus Gummi, dafür aber strapazierfähig und wasserdicht. Mir sind allerdings Sandalen komplett aus Leder am liebsten, da am natürlichsten. Nur eine einzige fast paradiesische Quelle habe ich bis jetzt im Internet auftun können. Ich habe sie durch englischsprachige Suche nach "Sandals" unter Hunderten von schlechten Suchergebnissen gefunden Die ist zwar nicht in Deutschland, aber das ist zweitrangig, da absolut zuverlässig.
Und zwar gibt es da den selbst so betitelten "Cyber-Schuhmacher" Manuel Rodriguez, der auf Teneriffa Sandalen in Handarbeit herstellt. Über seine Internetseite kann man diverse Sandalentypen bestellen oder sich sogar eigene fantasievolle Kreationen (!!) und Entwürfe in Sandalen umsetzen lassen. Ich habe dadurch ein traumhaftes Paar Sandalen bekommen. Leider kosten die Sandalen dann auch um 150 - 200 DM pro Paar, sind aber dafür absolut auf Dich maßgeschneidert.
Wenn Du ein Größenmuster einsendest (Fußumrisszeichnung), solltest Du Deine genau richtige Fußgröße abzeichnen, auf keinen Fall den Umriss aus Eitelkeit kleiner mogeln, denn die Sandalen sitzen wirklich passgenau und sind sonst zu eng / zu klein. Der Clou: Als Bezahlung sind keinerlei blöde Kreditkarten nötig, sondern die Sandalen werden Dir per Nachnahme geschickt! Kostet um 15 DM mehr. Und Manuel Rodriguez versteht und schreibt sehr gut deutsch.
Ich hoffe, auch den anderen Forumsbesuchern hier einen guten Tipp gegeben zu haben.
Liebe Grüße, Stefan

In Freiburg (Breisgau) gibt es die "Sandalenwerkstatt Andreas Thilo" (Adresse weiß ich nicht - Telephonbuch?). Dort werden Sandalen ohne Schnallen maßgefertigt, die wirklich unverwüstlich (und auch recht schwer) sind. Manchmal bringen Leute ihre Sandalen dort zur Reparatur und gehen barfuß nach hause, das heißt, sie haben gar keine anderen ... Unci

Hallo! Ich zähle mich nicht zu den Hardcore Barfußläufern, die konsequent nie etwas zwischen dem Boden und ihren Fußsohlen kommen lassen. Ich bin ein 3/4 Barfüßer. Als Großstädter hat das Tragen einer Bekleidung der Fußsohle in erster Hinsicht für mich einen hygienischen Effekt. Wer weiß was man sich auf den uringeschwängerten Böden von Fußgängerunterführungen so alles einfangen kann? Der 2. Aspekt ist meine mangelnde Diskussionsbereitschaft (denn ich habe schon oft das Argument in umgekehrter Richtung gehört z.B. McDonalds "...aus hygienischen Gründen!! muss ich sie bitten Schuhe anzuziehen oder das Lokal zu verlassen." absoluter Schwachsinn wie ich meine aber warum lange diskutieren.)
Was trägt ein Barfüßer wie ich in der Stadt? Bisher habe ich sehr gerne Indische Zehensandalen getragen, Relikte aus den 80-er Jahren und so sehen diese auch mittlerweile aus. Nicht mehr tragbar. Birkenstocks, Teva´s oder Gummischlappen sind nicht mein Ding. Das Barfußgefühl (Dünne Leder - Sohle, oben herum wenig) sollte schon da sein. Wer kann mir da weiterhelfen? Sandalenhersteller habe ich im Internet bisher nur jenseits des Teichs gefunden und angesichts des Dollarkurses und der Speditionskosten (300,- das Paar) finanziell nicht tragbar. Wer kennt Adressen in Deutschland/ Europa wo man handgefertigte Sandalen nach eigenen Vorstellungen bekommt.
Gruß Peter AC

Hallo Peter, auch ich trage gerne indische Sandalen, da ich andere Sandalen, vor allem Birkenstocks, potthässlich finde. Auf Kreta kann man alle erdenklichen Sandalen indischer Machart in allen gängigen Größen recht preisgünstig bekommen.
Ich habe meine dort allerdings bereits vor acht Jahren gekauft. In weiser Voraussicht habe ich mir gleich vier Paar zugelegt. Wenn Du also einen Bekannten hast, der demnächst nach Kreta fliegt, bitte ihn doch einfach ein Paar in Deiner Größe mitzubringen. Sie passen garantiert.
Andreas S.

Bei uns in Nürnberg gibt es in der Inneren Laufer Gasse einen Indischen Laden, der alle möglichen Ledersandalen, aber auch so witzige Dinge wie Zehenpflocksandalen aus Holz (nur zur Deko) hat. Stefan

In der letzten Zeit sehe ich immer wieder Leute in jener Art von Sandalen, die man früher "Jesus - Latschen" nannte - scheint mir ein halbwegs akzeptabler Kompromiss zwischen Schuhe tragen und barfuß gehen zu sein!
Aber wo um alles in der Welt gibt es denn heutzutage so was zu kaufen? Bin für jeden Hinweis dankbar!
Alex

Ich habe meine Sandalen in einem Lederwaren Geschäft hier in Locarno gekauft, da gibt's auch Ledertaschen ... Es sind ganz normale Ledersandalen, verschiedener Ausführungen, ich habe sie mit nur 3 "Laschen", in die man mit dem Fuß reinschlauft, oder auch mit überkreuzenden Lederriemen (ca. 1,5 cm breit), diese gehen hinter der Ferse durch.
Vorteil vom ersten Typ : in einer Sekunde hat man sie ausgezogen. Vorteil vom zweiten Typ: man kann sie an den Riemen halten oder befestigen, ich bin meistens mit einem alten Schweizer Militär Brotsack umher , an dem hab ich immer meine querflöte befestigt (man weiß ja nie ob man mit jemandem spielen kann), da hängen dann immer öfters auch meine Sandalen. Preis war ca. 80.- sFr.
Ich habe ähnliche auch auf einem Flohmarkt gesehen, von hand angefertigt. Auch ein Schuster fertigt sie auf Maß an.
Viel Spaß mit einem sehr leichten und luftigen Schuhwerk
Ciao Maurizio (Piffero)

In Nürnberg auf der Museumsbrücke (also mitten auf der bekannten touristischen Rennmeile) stellen etliche Aussteller aus (was sollten sie sonst tun?). Da sind Stände mit Talmi, Seidentüchern, Halsketten, Zehenringen (!), Edelsteinen, Palästinenserschälen, Lederbändern - und eben auch mit Sandalen, von denen ich etliche Jesuslatschen nenne. Viele Modelle davon. Zet Be auch eine blanke Sohle, aus der ein Zapfen herausragt, der offenbar zwischen die Zehen A und B (oder wie heißen die denn richtig - ?) genommen werden soll. Sehr sparsames Material also.
- Solcherei Tändleransammlungen sollte es doch auch in anderen Städten geben?
Die instruments müssten so gegen 20 Mark kosten - also deutlich billiger als die Flip-Flops der Marke Flip-Flops, die "meine" Christina D. und ich als gelegentliche Barfußhilfen tragen, bloß weils angeblich nicht anders geht und es stylish sein soll.
Viel Spaß in Nürnberg! :o)
WebWolf

[zwischen die Zehen A und B (oder wie heißen die denn richtig - ?)]
Hier die anatomisch korrekte Bezeichnung: "zwischen Phalanges I und II".
Hoffe geholfen zu haben.... ;-)
Sven (BS)

Die gesuchten Schuhe findest Du online: www.internationalmale.com
Du klickst auf "shoes", dann auf "sandals". Dort findest Du Sandalen, die Du vergeblich hierzulande suchen würdest. Online Bestellung; Zahlung per credit card oder Vorauskasse per Postanweisung.
Grüße, Bernd (Gießen)

Schau doch mal auf die Internetseite von Manufactum, in diesem Sortiment gibt es auch einen Katalog "Gutes aus Klöstern", in dem dunkelbraune oder schwarze Ledersandalen abgebildet sind. Diese Sandalen haben allerdings einen Riemen, der über den ganzen Vorderfuss geht. Im Internetkatalog sind auch Abbildungen zu sehen.
Außerdem ist es möglich, das es in der Rommelmühle in Bietigheim (bei Stuttgart) solche Sandalen gibt, dort sind in einer ehemaligen Mühle ausschließlich Läden angesiedelt, die ökologische Produkte verkaufen. Es gibt dort auch eine Hausbrauerei.
Viel Erfolg bei der Suche nach "Bückware"
Gero

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Zehenstegsandalen von Birkenstock
(Forumbeiträge seit Winter 1999 / 2000)

Hallo zusammen, gestern war ich mit meiner Freundin in der Stadt zum Einkaufen. Beim Kauf von neuen Zehenstegsandalen der Marke Birkenstock (meine Freundin trägt sie im Sommer fast nur) fragte ich beiläufig, ob es die auch für Männer gäbe.
Antwort des Verkäufers: " Nein "
Auf meine weitere Frage, warum dies so sei, bekam ich mit einem erstaunten Blick folgende Antwort: dies sei eine reine Barfuß - Sandale. Alles klar? Manuel.e

alles unsinn!!!! zehensteg sind auch für männer und sie werden auch an männer verkauft. es gibt sie in neutralem blau oder braun, und sehen auch bei männern voll gut aus, nur hat man sie meistens im sommer nicht lange an, weil man sie sich bald in den rucksack packt und eh barfuß läuft. ahoi frank c.

[Kauf von neuen Zehenstegsandalen Birkenstock ... fragte, ob es die auch für Männer gäbe ... " Nein "  ... sei reine Barfuß - Sandale. Alles klar?]
Klar sind die Vorurteile des Verkäufers, ansonsten ist seine Antwort falsch (wie Frank ja auch schon geschrieben hat).
Ehe mir das Internet und vor allem dieses Forum Mut machten, so oft als möglich barfuß zu laufen, habe ich in meiner Freizeit sehr oft Zehenstegsandalen getragen (und nehme sie inzwischen öfter mal als "Rettungssandalen" im Rucksack mit). Es gibt sie in gedeckten Farben (ich glaube dunkelblau, braun und schwarz) in der Birkenstock - Standardkollektion bis Größe 46 mindestens und in der jährlich wechselnden Papillo - Kollektion sind meist auch ein oder zwei Modelle in Brauntönen o. ä., die bis 46 reichen und offenbar - zumindest auch - für Männer gedacht sind.
Wer wie ich als Mann das "Glück" hat, eine Fußgröße kleiner 44 zu haben, kann sich auch bei den übrigen Modellen umsehen, sie reichen bis 43 einschließlich. Wenn Du mal in den Bonner Raum kommst, solltest Du im Werksverkauf in Bad Honnef vorbeischauen; er ist blendend sortiert und hat mitunter auch Sondermodelle vorrätig. Und für einen Aufschlag fertigen sie Dir auf Wunsch ein "eigenes Modell" an.
Der Werksverkauf ist übrigens auch im Internet vertreten. Und ehe ich verdächtigt werde, allzu offen Werbung für Zehenstegsandalen aus dem Rheinland machen zu wollen, zitiere ich Frank :
[hat sie im Sommer nicht lange an, weil man sie bald in Rucksack packt und barfuß läuft]
Dafür sind sie tatsächlich praktisch und ideal eingesetzt (und vielleicht lässt sich derart ja auch Deine Freundin "anstecken" ?). Serfuß Georg

Hallo, Manuel! Ich befasse mich auch gerade mit dem Gedanken, Zehenstegsandalen von Birkenstock zu kaufen. Die gibt es sehr wohl auch für Männer! Ich habe mich bei einer Verkäuferin erkundigt, die mir folgende Auskunft gegeben hat: Die Zehenstegsandalen, die auch für Männer "gedacht" sind, gibt es bis Größe 46, alle anderen nur bis 42 oder 43. Da ich in Birkenstocks nur Größe 42 habe, habe ich die freie Auswahl... Schreib mal wieder, ob Du Dir welche gekauft hast! Maik

Seit einigen Wochen trage ich, männlich, bei heißem Wetter Zehenstegsandalen von Birkenstock, Modell Ramses in unauffälligem dunkelbraun. Diese Sandalen können ausschließlich barfuß getragen werden und bieten durch ihre Form viel Bewegungsfreiheit für die Zehen. Zudem sind sie sehr angenehm zu tragen und sehen, wie ich finde, einfach schön aus.
Meine Freundin trägt schon seit einigen Jahren im Sommer Zehenstegsandalen von Birkenstock (Gizeh), manchmal in Kombination mit zwei Zehenringen. Vor einiger Zeit waren wir gemeinsam im Fachschuhgeschäft, um nach Sandalen zu sehen. Während meine Freundin ohne weiteres verschiedene Ausführungen des gleichen Modells (Gizeh) anprobieren konnte, meinte die Verkäuferin auf meine Frage hin, mir welche zu zeigen, dass Zehenstegsandalen nur von Frauen getragen werden, da dies ausschließlich Barfußsandalen seien. Für Männer würde es andere Modelle geben. Da ich widersprach und meine Freundin ebenfalls meinte, ich solle sie mal wenigstens anprobieren, holte die Verkäuferin ein Paar Zehenstegsandalen in meiner Größe (Ramses, 42), die ich dann gekauft habe. Auch im Bekanntenkreis musste ich Überzeugungsarbeit leisten.
Leider habe ich bis jetzt nur ganz wenig Männer gesehen, die bei warmem Wetter Birkenstock Zehenstegsandalen tragen. Woran liegt das? Auch bei Frauen sieht man sie nicht so häufig.
Viele liebe Grüße Robin

Wie bitte? Männer im Sommer offene Schuhe? Noch dazu ohne Socken? Also Robin, das grenzt ja schon an Exhibitionismus ... ;-) Grüße Berni(N)

Ich hatte am vorletzten Wochenende als es sommerlich warm war, ein total negatives Erlebnis mit einem Arbeitskollegen, mit dem ich mich eigentlich gut verstehe. Ich traf diesen Kollegen zufällig in der Dortmunder City, und hatte dabei Zehensteg von Birkenstock an.
Seine Reaktion darauf, als er auf meine Füße sah, war schon ein Hammer, er bezeichnete mich als Schwu..... ( er hatte mich bisher natürlich noch nie barfuß gesehen, geschweige denn in Zehensteg) Ich muss erwähnen, dass er auch meine Lebensgefährtin kennt.
Seine Erklärung zu seiner Äußerung war der zweite Hammer: " wer in solchen schwulen Latschen barfuß durch die Gegend läuft, kann nur eine Schwuchtel sein."
Ich versuchte zwar die Situation witzig zu nehmen, aber er winkte ab mit billigen Floskel wie " komm erzähl mir doch nichts - deine Latschen sagen alles".
Nun nehme ich ja nicht alles immer tierisch ernst, aber seit dieser Begegnung muss ich mir auch in der Firma vom besagten Kollegen zweideutige Bemerkungen anhören. Gruß manuel.e

Sorry, aber der Kollege hat offensichtlich ein Problem, das ganz sicher nicht mit Deinen Sandalen zusammenhängt. Wer derart mit Schwulenangst bzw. -verdacht bei einem ihm bekannten heterosexuellen Arbeitskollegen in Sandalen reagiert, der gehört meiner Meinung nach in eine psychologische Beratungsstelle.
Ansonsten ist das, was er anscheinend gerade betreibt, Mobbing. Und dagegen solltest Du Dich frühzeitig wehren. Aber da kann ich Dir leider keinen Rat geben - vielleicht aber andere im Forum. Kai

Hallo Manuel, wahrscheinlich ist Dein Arbeitskollege der Meinung, dass es sich für einen echten Kerl nicht gehört in solchen Sandalen herumzulaufen. Er wird diese Art von Schuhen wahrscheinlich erst akzeptieren, wenn es die große Mode wird.
Über Männer mit Ohrringen wurde seinerzeit auch gelästert und heute gehören sie zum gewohnten Bild. Beim nächsten mal kannst Du ja kontern, dass dann auch nach seiner Theorie Millionen Männer auf der südlichen Halbkugel schwul sein müssen, weil sie ähnliche Sandalen tragen.
Es ist aber wahrscheinlich in manchen Berufszweigen so, dass man als der Knallharte Macho auftreten muss, um von seinen Kollegen akzeptiert zu werden. Ich spreche aus Erfahrung, da ich selbst in einer Branche arbeite, in der "ganze Kerle" arbeiten ( Metallindustrie). In der Mode oder Kosmetikbranche wären Deine Sandalen wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.
Lass Dich nicht beirren, trage Deine Sandalen fleißig weiter. Nur so kannst Du Deinen Kollegen den Wind aus den Segeln nehmen. Bei der morgendlichen Begrüßung würde ich den Kollegen immer wieder nach seinen Cowboystiefeln fragen. Gruß und Fuß Andreas

[ " in schwulen Latschen barfuß durch Gegend läuft kann nur Schwuchtel sein"]
Da gibt es eigentlich nur eine Antwort: "wenn dir meine Schuhe nicht gefallen, dann ziehe ich sie natürlich aus" -- und dann seelenruhig barfuß weiterlaufen.
Man muss deutlich machen, dass man sich von Leuten mit bescheuerten Vorurteilen nicht manipulieren lässt! Serfuß, Lorenz

Ich hab eine Menge schwuler Bekannter, und als ich neulich mit denen wieder mal in der Kneipe einen trinken gegangen bin, hab ich ihnen Deine Geschichte erzählt. Der Erfolg war ein großes Gelächter. Alle sind in der Würzburger Szene aktiv, aber das Klischee Birkenstocksandale = schwul kannte (noch) keiner. Gruß bernd

Der Ordnung halber sei noch erwähnt, auch ich gehe meistens ganz barfuß - und dies nicht nur in der eigenen Wohnung sondern wo immer es möglich ist, wie auch heute in der Dortmunder City zum Einkaufen. Hin und wieder aber erscheint es mir angebracht etwas unter den nackten Sohlen zu haben, aber dies muss jeder für sich selbst entscheiden wie auch die Frage, was er dann an seinen nackten Füssen trägt und sich nicht durch dumme Vorurteile davon abhalten zu lassen.
Mit einem fröhlich Zehenwackeln manuel.e

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite