[Der Begriff "barfuß"] [Gibt es die "Barfüße" in deutscher Sprache ?]

Der Begriff "barfuß"
(Forumbeiträge im Sommer 2000)

Hallo an alle Schuhlose (und Sockenlose) :-)) Ich wollte mal wissen wie man auf "Bar"fuß gekommen ist. Für eine kostenfrei Antwort würde ich freuen. Noch ein paar schöne schuhlose Tage angelo

Ohne Berechnung erlaube ich mir zu antworten:
barfuß - englisch 'barefoot': 'bare' heißt laut meinem Englisch - Wörterbuch "nackt, bloß, kahl".
Nach meinem Sprachverständnis, jedoch ohne passendes Wörterbuch zur Hand, ist auch im Deutschen der Begriff 'bar' identisch belegt, z. B. barhäuptig.
Nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Schanktischen bzw. den eher intimen Nachtlokalen. Barfüßigst, Kai

Hast Du schon mal einen Scheckfuß gesehen? Fritz

Und was ist denn mit den kleinen Booten im Hamburger Hafen, den Barkassen? *g Plattfuss

[ Booten im Hamburger Hafen, Barkassen]
das sind Sparkassen für Bargeld, weiß doch jeder :)
Die Doppelbedeutung von "Bar" wird unter anderem auch in der "Bar jeder Vernunft" deutlich ..... Unci

Du hast den Zinsfuß vergessen :-) Füßle Wylly

Und den Beifuß.

Und den Bleifuß. Aber der ist Mist.

Hallo miteinander, danke für eure Antworten auf meine Frage. Ich wünsche euch noch viel Spaß beim Barfußlauf / Scheckfußlauf / Wechselfußlauf / und und ...... Angelo

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Gibt es die "Barfüße" in der deutschen Sprache ?
(Forumbeiträge im Herbst 1999)

Die Barfüße - gibt's nicht. Schon manches Mal habe ich mich über den Ausdruck "die Barfüße" anstatt "die nackten/ bloßen/ baren Füße" gewundert, der hier von manchen verwendet wird. Weil ich mir aber selbst nicht so sicher war ob es das Wort vielleicht doch gibt, habe ich mal im Duden nachgeschaut.
Ergebnis: der Barfuß, die Barfüße gibt es tatsächlich nicht. Man versteht zwar schon was gemeint ist - es muss aber trotzdem nicht sein find ich, denn dann kann ich ja auch sagen "das lang genuge Lineal", "die unkaputtbare Flasche", "Deutschlands meiste Kreditkarte", "da werden Sie geholfen" etc. etc.
Die deutsche Sprache wird meiner Meinung nach schon genug verhunzt, da muss man nicht auch noch in diesem Forum dazu beitragen, oder? Marco

Ist dieses Wort für Dich wirklich so ein Problem?
Im Gegensatz zu den meisten "Weiterentwicklungen" der deutschen Sprache ist es doch zumindest mal nicht blind aus dem Amerikanischen übernommen.
Außerdem sollte man nicht vergessen: die Weiterentwicklung der deutschen Sprache ist ein Nebenprodukt ihrer Nutzung. Der Duden - Verlag dokumentiert sie in seinen Wörterbüchern eigentlich nur, er macht sie aber nicht!
Nix für ungut (schon wieder so ein Unsatz/-wort?!) ;-) mfG Rol

Hallo Marco, [über Ausdruck "die Barfüße" gewundert [...] Deutsche Sprache wird schon genug verhunzt]
ich benutze den Ausdruck "die Barfüße" auch gelegentlich und habe - es mag Dich enttäuschen - nicht nur kein schlechtes Sprachgewissen dabei, sondern freue mich an der leidlich kreativen Wortschöpfung.
Da brauchen wir keinen einzigen öffentlichen Wettbewerb mehr - wie wir ihn z. B. um einen neuen Begriff für "nicht durstig" oder das Dingsbums für die Warentrennung an der Supermarktkasse erleben dürfen.
Und im Sinne von Rol
[Weiterentwicklung der deutschen Sprache ist Nebenprodukt ihrer Nutzung ... Duden - Verlag dokumentiert nur] arbeiten wir ab sofort an der Aufnahme des "Barfuß" in die nächste (wenn es sein muss auch die übernächste) Dudenauflage.
Serfuß (noch was für den Duden) Georg

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite