[Barfußurlaub am Gardasee] [barfuß in der Toskana - Steves "Gesellschaftsreport"]

Barfußurlaub am Gardasee
(Forumberichte im Sommer 1999)

Tja, die letzten Tage war ich mit meiner Freundin zu einem Spontantrip für einige Tage am Gardasee, mit dem festen Willen, so oft als irgend möglich auf Schuhe zu verzichten. Vor einiger Zeit gab es einige Beiträge, die den Tenor hatten, dass es in Italien nahezu unmöglich ist, ohne größeres Auffallen, barfuß zu sein. Meine erste Erfahrung schien das Vorurteil zu bestätigen: am Supermarkt unseres Campingplatzes ein Schild in mehreren Sprachen, dass das barfüßige Betreten dieses Ladens streng verboten sei. Was tun? Also gut, einfach missachten, reingehen und sehen, was passiert. Passiert ist gar nichts, kein Mensch nahm von mir Notiz, was auch nicht verwunderlich war, da der Supermarkt genau am Strand liegt und viele Menschen barfuß dort ihre Sachen holten.
Überhaupt war die sonstige Reaktion am Gardasee überraschend positiv, das heißt, es gab überhaupt keine Reaktion. Weder beim Einkaufen in anderen Supermärkten oder etwa beim Betreten von Museen hatte ich irgendwelche Probleme. Es gab von Seiten der Einheimischen noch nicht einmal überraschte oder schockierte Blicke. Offensichtlich ist die Bevölkerung dort angesichts der Touristenströme einiges gewohnt. Zugegeben, angesichts von dickbäuchigen Touris ohne Hemd, dafür aber mit Sandalen und Tennissocken, ist der Anblick eines unbeschuhten Menschen schon eher normal! Blöde Blicke gab es nur von anderen Touristen, aber eher selten,
Kommentare eigentlich nur von einem Menschen: meiner Freundin, die immer noch nicht kapiert, warum man ohne Schuhe herumläuft. Sie selbst zieht selbst in der Wohnung immer Schuhe an. Aber ansonsten: trotz wechselhaften Wetters, absolut toller Urlaub. Sehr viele schöne Orte, mit sehr unterschiedlichen Bodenbelägen, so dass es den Sinneseindrücken nicht langweilig wurde.
Meines Erachtens: exzellentes Barfußterrain und landschaftlich phantastisch, ganz zu schweigen vom tollen Wein dort! Bernd

Hallo zusammen, Wer mal an den Gardasee in den Urlaub fährt, der sollte unbedingt mal in den "Parco Giardino Sigurta" gehen. Ich war im August dort. Um diese Jahreszeit hat der botanische Garten zwar nicht allzu viel zu bieten, da das meiste schon verblüht ist. Für Barfußläufer stellt das Gelände jedoch ein Paradies dar.
Die Wege sind zwar geschottert aber im Gegensatz zu vergleichbaren deutschen Einrichtungen ist das Laufen auf dem Gras neben dem Weg oder gleich quer darüber erlaubt. So kam es dann auch, dass ich dort nicht der einzige Barfüßige war sondern auch noch einige andere sah. Für alle, die mal dorthin wollen: Der Park befindet sich in Vallegio Sul Mincio, etwa 30km südlich vom Gardasee. Der Eintrittspreis beträgt 30.000 Lire je Auto (max. 5 Personen). Dann kann man mit dem Auto durch den Park durchfahren und an 13 Parkplätzen anhalten und herumlaufen.
Unverständlich waren für mich nur diejenigen Personen, die wirklich nur durchfuhren und das Auto nicht verließen. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Italiener. Aber ich hab auch einen Deutschen gesehen, der jedes Mal das Gesicht verzogen hat, wenn seine Frau und sein Kind das Auto verlassen haben. Für mich ist das unverständlich. Gruß, Wilhelm

Ich komme gerade mit Freundin und einem befreundetem Pärchen (alle "Schuhträger") von einem viertägigen Kurztrip vom Gardasee zurück.
Das wichtigste zuerst: Barfußlaufen am Gardasee ist wie barfußlaufen in (Ober-) Bayern, da der See fest in deutscher bzw. bayerischer Hand ist.
Wenn ich mir anschaue, wie viele Eisdielen und Pizzerien es alleine im Landkreis FFB gibt, leben hier wohl mehr Italiener als am Gardasee ... Auffallfaktor daher sehr gering.
Die Stadt Verona habe ich beschuht besichtigt, da ich größere und zumal noch unbekannte Städte nicht barfuß besuche. Für überzeugte City-Barfüßer ist Verona aber außerhalb des Hochsommers (Brandblasen!) durchaus machbar.
Die kleinen Städtchen am Gardasee sind fast alle barfuß zu meistern, besonders Lazise, Bardolino, Riva, Limone, Salo und Sirmione. Die meisten dieser Städte wurden mittlerweile vom Autodurchgangsverkehr befreit und mit Fußgängerzonen versehen. Dadurch sind sie barfuß gut begehbar und auch relativ sauber, auf der anderen Seite auch steriler, touristischer und mit weniger italienischem Flair (keine knatternden Vespas).
Überhaupt ist der Gardasee bzw. die Orte drumherum noch viel deutscher geworden, als ich das noch von vor 20 Jahren (also als Kind) in Erinnerung habe.
Die Fußgängerzonen sind meist mit Pflastersteinen (z.T. recht dunkel, Vorsicht bei steiler Sonneneinstrahlung!) gepflastert und die größte Gefahr droht von den anderen Touristen, die einem im Gedränge auf die Füße treten :-).
In Geschäften, Supermärkten und Restaurants gab es erwartungsgemäß keinerlei Probleme, abends habe ich allerdings Schuhe angezogen.
Auf dem Rückweg haben wir noch einen Zwischenstopp in Sterzing (Südtirol) gemacht, ebenfalls barfuß gut zu erkunden.
Leider war ich mal wieder der einzige Barfüßer (mal abgesehen von dem ein oder anderen, der vom Strand bzw. Boot kam). Immerhin konnte mein Freund von seiner Frau überzeugt werden, die Socken in den Sandalen wegzulassen, so dass meine "echten" baren Füße von drei nackten Fußpaaren in Sandalen begleitet wurden.
Nun erwarten mich leider wieder zwei Tage im Anzug und geschlossenen Schuhen :-(
Serfuß, Jörg (Hanna)

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite

Ostern barfuß in der Toskana - Steves kurzer "Gesellschaftsreport"
(Forumbeiträge im Frühjahr 1999)

Nach einem mehrwöchigen Urlaub in der Toscana melde ich mich im Forum zurück und möchte einen kurzen Reise- "Gesellschaftsreport" schreiben.
Zuerst einmal muss ich meinem Entsetzen Ausdruck geben, das mich überkam, als ich zurück in Deutschland angekommen war: grausige Temperaturen, vom Brenner bis zu meiner Haustür, die mich eher an tiefsten Winter als an Frühling erinnern; April hin oder her!!
Von barfußfreundlichem Wetter also überhaupt keine Rede ...
Und in Italien? Ich bin für meine Verhältnisse extrem viel barfuß gewesen, allerdings nie in der "Öffentlichkeit"...
Und ich glaube, das wäre mir auch wirklich irgendwie "peinlich" vorgekommen, denn: wer zu dieser Jahreszeit schon einmal in Italien gewesen ist, der wird mich sicherlich bestätigen können, so gut wie noch nie einen Barfüßer (vor allem keinen italienischen!) gesehen zu haben. Und das bei durchweg 25° Grad C (plus!).
Überhaupt, der Italiener führt ein extrem verschiedenes Modeleben von dem unseren. Das ist nach meinem Geschmack sehr interessant zu beobachten und für manch einen nicht auf den ersten Blick zu verstehen; doch wer in einer Region lebt, in der Minustemperaturen, geschweige denn Schneefall, einer Art Weltwunder gleichkommen, der hat ein völlig anderes Verständnis von Jahreszeiten- Wechsel, da wird der "Wintermantel" eben noch bei unglaublichen Temperaturen im Mai getragen. Und dann noch das Thema Italiener und die Mode ...
Diese Tatsache hält offensichtlich so ziemlich jeden davon ab, barfuß zu laufen!? Eine einzige Ausnahme habe ich eigentlich in der ganzen Zeit nur erlebt: auf dem mittelalterlichen Marktplatz von Siena habe ich eine regelrechte Barfuß- "Invasion" sehen können, wo viele der (Hunderte!) Touristen sich ihrer Schuhe (und Socken!) entledigt hatten und sogar teilweise wagten, einige Schritte auf nackten Füssen zu wagen. Übrigens glaube ich nicht, dass besonders viele Italiener dabei waren ... Hat zumindest ein paar nette Foto-Motive abgegeben.
Tja, wieder daheim im winterlichen Germany bin ich noch nicht wieder dazu gekommen, etwas barfüßiges zu unternehmen – wahrscheinlich fehlt mir schon wieder die nötige "Traute"!? Ciao und antwortet mal wieder Steve

[ für meine Verhältnisse extrem viel barfuß gewesen, allerdings nie in der "Öffentlichkeit"... ]
Hi Steve, wo denn dann? Im Hotelzimmer? am Pool? Oder nachts und heimlich???
Aber du hast schon recht: Barfuß in Italien ist nur etwas für absolute Hardliner. Die italienische Barfuß- Homepage spricht zur Sache - ich glaube, viel mehr als 2 oder 3 Beiträge kamen bisher nicht zustande...
Meine Italien- Erfahrungen sind ähnlich. In einem Urlaub am Gardasee habe ich mir mal erlaubt, abends barfuß im Städtchen rumzulaufen. Die Italiener sind zwar meist höflich genug, keine Kommentare oder schiefe Blicke abzugeben.
Ich lief jedoch einer österreichischen Jugendgruppe über den Weg, die mich für einen Italiener hielten und auf deutsch gnadenlos über mich lästerten. Ich hab mir dann den "Spaß" gegönnt und bin in Hör- und Sichtweite weitergelaufen. Als ich mich dann als deutschsprachiges Wesen zu erkennen gab, waren sie fassungslos - wie kann ein Tourist in Italien barfuß auf der Straße rumlaufen! Gruß Moritz

Hi Moritz! Ganz so "heimlich" war`s dann doch nicht ... Ich habe es immerhin geschafft, mich zu einer barfüßigen Waldwanderung durchzuringen- mal wieder ein Supererlebnis; habe einfach niemanden anderes dabei getroffen. Ansonsten ausschließlich barfuß rund um`s Haus, inkl. Fußball- und Badmintonspielen auf einer teilweise ganz schön matschigen Wiese, täglich. Okay, zugegeben, noch kein Hyper - Barfuß, aber, wird hoffentlich noch...
Ciao Steve

Hallo Steve, ich war zu Ostern zwei Wochen in der Toskana in Viareggio mit einer Sportgruppe. Zum Glück war unser Hotel nur eine Straße vom Strand entfernt, sodass ich die paar Schritte meist barfuß gegangen bin - auch einige von meiner Gruppe.
Sonst geb' ich Dir mit dem Modeverständnis der Italiener absolut recht - nur Daunenjacken - und das bei mehr als 20 Grad. Einmal hab ich einen Strandspaziergang genützt und bin so 20 Minuten barfuß durch die Stadt gegangen - ein bisschen unwohl war mir unter den vielen Daunenjacken schon, obwohl das Gefühl endlich wieder mit nackten Füßen zu gehen toll war.
In Pisa hab ich mich dann doch wieder nicht getraut, leider. Na ja das war's dann schon.
Ach, was mich noch interessieren würde ist, warum (?)in Siena viele Touristen barfuß waren, ich hab nämlich nirgendwo (außer ein paar Mädchen unserer Gruppe) welche entdeckt. Freue mich schon auf wärmeres Wetter. Max

fussohli.jpg (920 Byte) zurück zur Übersichtsseite des "Best of"
im Hobby? Barfuß! Forum
zum Kopf der vorliegenden Seite